Regenbecken in der Grueben geplant

Uzwil. Bei starken Regenfällen gelangen enorme Wassermengen in die Kanalisation. Sie übersteigen oft die Kapazitäten des Systems. Regenbecken halten in solchen Situationen das verschmutzte Wasser zurück und entlasten damit das Kanalsystem und die Kläranlage.

Merken
Drucken
Teilen

Uzwil. Bei starken Regenfällen gelangen enorme Wassermengen in die Kanalisation. Sie übersteigen oft die Kapazitäten des Systems. Regenbecken halten in solchen Situationen das verschmutzte Wasser zurück und entlasten damit das Kanalsystem und die Kläranlage. Übersteigt die Wassermenge das Volumen der Regenbecken, geben sie das Wasser nach einer Vorreinigung in die Gewässer ab. In der Gemeinde Uzwil erfüllen drei Regenbecken ihre Funktion im Kanalnetz. Nun soll mit dem Regenbecken in der Grueben in Niederuzwil die Infrastruktur komplettiert werden.

Es wird Abwasser aus den drei grossen Kanalsystemen Rädlibach–Henau, Henauerstrasse–Herrenhof–Waldhof und Marktstrasse zurückhalten. Die Hochwasser-Entlastungen dieser Kanalsysteme gelangen bisher direkt in die Uze. Das Bauvorhaben kostet 1,9 Millionen Franken. Das Baugesuch liegt während vierzehn Tagen öffentlich auf. (gk.)