Referenten sprechen über Ruhestand und Kelterung

NIEDERUZWIL. Im Raiffeisen-Clubraum fand bereits zum zweiten Mal eine Veranstaltung zum Thema Ruhestand statt. Dazu referierten Albert Waser, Leiter Finanzberatung der Raiffeisenbank Regio Uzwil, sowie der Weinkenner Hans Brändle.

Drucken
Teilen

NIEDERUZWIL. Im Raiffeisen-Clubraum fand bereits zum zweiten Mal eine Veranstaltung zum Thema Ruhestand statt. Dazu referierten Albert Waser, Leiter Finanzberatung der Raiffeisenbank Regio Uzwil, sowie der Weinkenner Hans Brändle.

Den Ruhestand interpretierten die Vortragenden als Lebensabschnitt, der viele Veränderungen mit sich bringt. Aufgrund der demographischen Veränderungen gewinnen der Übergang in die Pensionierung, die nachfolgende Lebensphase und somit die Planung des neuen Lebensabschnitts an Bedeutung. Dieser Thematik widmete sich Albert Waser im ersten Teil und informierte die geladenen Gäste über wichtige finanzielle Themen. Dabei fokussierte er die Themen Ehegüter, Erbrecht sowie Hypotheken, Steuern und Geldanlagen im Alter. Während des Vortrags wurde den Teilnehmenden bewusst, wie wichtig es ist, sich mit der Thematik früh und aktiv zu befassen.

Der in Oberbüren aufgewachsene Weinkenner Hans Brändle führte die Gäste der Raiffeisenbank Regio Uzwil in die Geheimnisse der lukullischen Genüsse ein. Der Referent stellte nicht nur sieben Weine vor, sondern informierte auch übers Keltern.

Die Raiffeisenbank hat den Anlass in einem persönlichen und überschaubaren Rahmen durchgeführt. Beim anschliessenden Apéro war die Diskussion individueller Anliegen mit den Referenten und Vertretern der Bank möglich. (pd)

Aktuelle Nachrichten