Rapperswil-Jona ärgert EHC Uzwil

EISHOCKEY. Das Positive vorneweg: Der EHC Uzwil hat in dieser Saison noch keine Niederlage einstecken müssen und belegt mit einem Punkt Vorsprung immer noch die Tabellenspitze.

Merken
Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Das Positive vorneweg: Der EHC Uzwil hat in dieser Saison noch keine Niederlage einstecken müssen und belegt mit einem Punkt Vorsprung immer noch die Tabellenspitze.

Der 3:2-Erfolg nach Penaltyschiessen in Jona gegen die Rapperswil-Jona Lakers muss allerdings den Negativerlebnissen des Wochenendes zugeordnet werden, weil die St. Galler vom Zürichsee bisher noch nie einen Punkt in dieser Saison gewonnen haben und somit zu jenen Teams in der Liga gehören, die «einfach geschlagen werden müssen».

Anfänglich sah es auch so aus, als ob der EHC Uzwil dieses Motto beherzige. Er ging schon früh mit zwei Treffern in Führung. Doch das war es dann schon. Die Rapperswil-Jona Lakers kamen im Mitteldrittel zum Anschlusstreffer und realisierten zehn Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit den Ausgleich. Die Verlängerung brachte ebenfalls keine Entscheidung. Im Penaltyschiessen konnte Uzwil wenigstens noch einen «Zweier» realisieren. (uno)