«Prophetin für lebendiges Orgelspiel»

Am Sonntag, 15. August, spielt Annerös Hulliger in der Klosterkirche Fischingen Werke von Vivaldi, Bach und anderen. Das Konzert beginnt um 16 Uhr.

Drucken
Teilen
Annerös Hulliger spielt an zwei verschiedenen Orgeln. (Bild: pd.)

Annerös Hulliger spielt an zwei verschiedenen Orgeln. (Bild: pd.)

Fischingen. Annerös Hulliger spielt an ihrem Konzert in Fischingen am Sonntag, 15. August, um 16 Uhr sowohl an der grossen Aichgasser Orgel der Klosterkirche als auch auf der kleinen Orgel der St. Iddakapelle. Die Musikerin blickt in ihrer nunmehr 25-jährigen Laufbahn auf eine reiche Konzerttätigkeit zurück, die sie an Festivals und Orgelkonzerten an verschiedene Orte von ganz Europa geführt hat.

Nach ihrem Lehr- und Konzertdiplom für Orgel sowie diversen musikalischen Weiterbildungen konzertierte sie in Ländern wie Deutschland, Österreich, Finnland, Dänemark, Frankreich und Italien. Neben ihrer Lehrtätigkeit für Orgelspiel und ihrem Organistenamt ist Annerös Hulliger immer wieder in Radio- und Fernsehaufnahmen zu hören.

Musik mit eigener Handschrift

Annerös Hulliger pflege ein Repertoire, das sie in steter Suche nach Partituren «abseits der üblichen Pfade» zusammenstelle, berichten die Organisatoren. Die unermüdliche Prophetin für lebendiges Orgelspiel in reichsten Varianten erkunde stets neue Wege, die das Unterwegssein zu den Orgeln zur faszinierenden Spurensuche machen.

Ihre durchdachten und phantasievollen Programmkonzepte tragen die Handschrift einer Gestalterin, die ihre Klangbilder und Gedankenspiele zahlreichen Projektideen zugrunde legt. In Fischingen nimmt sich Hulliger Werken von Vivaldi, Bach, Boëly und Corelli an.

Führungen im und ums Kloster

Vor dem Konzert haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, von 10.30 bis 13.30 Uhr an einer geführten Wanderung mit Werner Ibig, Direktor des Klosters Fischingen, in der Umgebung Fischingen teilzunehmen.

Von 14.30 bis 15.30 Uhr besteht das Angebot einer kostenlosen Führung durch das Kloster. Anmeldungen seinen nicht erforderlich, berichten die Organisatoren. (pd.)

Aktuelle Nachrichten