Probleme auch im Hexentobel Süd

Conni Haller vom Imbissstand im Hexentobel Süd hat es sich nicht nehmen lassen, einen Brief nach Bundesbern zu senden. «Darin habe ich geschrieben, dass ich zwar gewillt bin, den Imbiss weiterzuführen.

Drucken
Teilen

Conni Haller vom Imbissstand im Hexentobel Süd hat es sich nicht nehmen lassen, einen Brief nach Bundesbern zu senden. «Darin habe ich geschrieben, dass ich zwar gewillt bin, den Imbiss weiterzuführen. Wenn aber nur noch mobile Imbisswagen erlaubt sind, habe ich ein echtes Problem, denn ich kann meinen Wagen wegen der Platzverhältnisse nicht mit nach Hause nehmen.» Sie versteht nicht, warum man das Ganze ändern will. «Ich betreibe meinen Imbiss – im Gegensatz zum Kollegen auf der Nordseite – zwar nur von April bis Oktober, doch wer will schon zu einem Znüni im Regen stehen? Alleine kann ich mein Zelt nicht aufbauen», sagt sie und fügt an, «dass die Motivation sehr schnell schwindet». (che.)