Pro Monat eine Wanderung

Zu allen vier Jahreszeiten werden geführte Wanderungen durch die Neckertaler Kultur- und Naturlandschaft angeboten. Der nächste Anlass dieser Art mit Adolf Fäh führt voraussichtlich am Samstag, 18. April, von Oberhelfenschwil nach Uzwil.

Drucken
Teilen
Weitsicht: Der Blick übers Obere Neckertal – hier vom Hochhamm aus – ist faszinierend. (Bild: pd)

Weitsicht: Der Blick übers Obere Neckertal – hier vom Hochhamm aus – ist faszinierend. (Bild: pd)

NECKERTAL. Das Neckertal und seine Umgebung haben zu allen Jahreszeiten landschaftlich und kulturell etwas zu bieten. Die abwechslungsreichen Wanderrouten führen über informative Kulturwege, durch abgelegene Wälder, Tobel und Schluchten sowie über lohnenswerte Aussichtspunkte. «Auf den Wanderungen, die manchmal auch die Grenzen des Neckertals sprengen, kommen wir vorbei an bekannten Ausflugs- und Bergrestaurants», teilt Wanderleiter Adolf Fäh in seiner Einladung mit.

Programm hat bereits begonnen

Das Neckertaler Wanderprogramm des Jahres 2015 wurde bereits am 13. Januar in Schönengrund mit einer Winterwanderung am Alten Silvester gestartet und am 7. Februar mit einer Vollmond-Schneeschuhwanderung auf den Hochhamm fortgesetzt. Von April bis Oktober wird von Neckertal Tourismus jeden Monat an einem Samstag eine geführte Wanderung mit Verschiebungsdatum angeboten. Die nächste Wanderung vom 18. oder 25. April – je nach Wetter – führt von Oberhelfenschwil quer durch das untere Neckertal und über den Winzenberg nach Uzwil. Am 9. oder 16. Mai schliesslich geht es von Mogelsberg über den Wolfensberg und durch die Wissbachschlucht nach Gossau. Am 20. oder 27. Juni wandert man von Brunnadern durchs Choltobel und über den Köbelisberg nach Lichtensteig.

Eine Familienwanderung führt am 4. Juli auf dem beschilderten Kulturweg rund um das ehemalige Stickerdorf Dicken. Auf der längsten Wanderung geht es am 22. oder 29. August vom Hemberg durch das hintere Neckertal und über die Hochalp nach Urnäsch. Die Wanderung von St. Peterzell durch Moorlandschaften über den Hüsliberg nach Wattwil findet am 12. oder 19. September statt. Den Abschluss des Wanderprogramms 2015 macht am 3. oder 10. Oktober eine Familienwanderung auf dem beschilderten Kulturweg Schönengrund–Wald, der einen Einblick in die Entstehung des Fremdenverkehrs gibt.

Die beiden Familienwanderungen haben eine Wanderzeit von zwei bis zweieinhalb Stunden, die übrigen Wanderungen viereinhalb bis fünf Stunden. Unterwegs wird jeweils in einem Restaurant ein Mittagshalt eingeschaltet oder es kann aus dem Rucksack verpflegt werden.

Ohne Kosten, ohne Anmeldung

Die von je zwei Wanderleitern geführten Wanderungen sind gratis. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die detaillierten Programme der Wanderungen werden in den Mitteilungsblättern der Neckertaler Gemeinden veröffentlicht. Auskunft über die Durchführung gibt Wanderleiter Adolf Fäh (Telefon 071 377 10 76) am Morgen des Wandertages, wo auch weitere Auskünfte erhältlich sind. Die Wanderleiter von Neckertal Tourismus freuen sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. (pd)

Aktuelle Nachrichten