Privatisierung ist kein Thema

FLAWIL. Im Hinblick auf die Öffnung des Schweizerischen Strommarkts ab 2018 will der Gemeinderat den Technischen Betrieben Flawil mehr Handlungsspielraum gewähren, heisst es in den aktuellen Mitteilungen aus der Flawiler Ratskanzlei.

Merken
Drucken
Teilen

FLAWIL. Im Hinblick auf die Öffnung des Schweizerischen Strommarkts ab 2018 will der Gemeinderat den Technischen Betrieben Flawil mehr Handlungsspielraum gewähren, heisst es in den aktuellen Mitteilungen aus der Flawiler Ratskanzlei. Der Gemeinderat und eine Spezialkommission unter Beizug eines externen Beraters sind daran, eine Eignerstrategie für die TBF zu erarbeiten.

Verwaltungsrat für TBF

Bereits hat der Gemeinderat die Eckpunkte festgelegt. Die TBF sind heute ein unselbständiges öffentliches Unternehmen, das zu 100 Prozent der Gemeinde gehört. Sie sollen in ein selbständiges öffentliches Unternehmen umgewandelt werden. Eine Privatisierung ist jedoch kein Thema. Wird die Eignerstrategie umgesetzt, erhielten die TBF mehr Entscheidkompetenzen und würden neu von einem Verwaltungsrat geführt.

Vernehmlassung im November

Die neue Rechtsform soll auf den 1.1.2017 in Kraft treten. Dafür müssen die Gemeindeordnung und mehrere Reglemente angepasst werden. Doch zuerst will der Gemeinderat die Meinung der Bevölkerung, der Parteien und Verbände einholen. Im November/Dezember wird deshalb eine öffentliche Vernehmlassung durchgeführt. (red./rkf)