Private bilden den Grossteil der Kundschaft

Das Staatsarchiv St. Gallen sichert seit der Kantonsgründung 1803 Dokumente der kantonalen Behörden, der kantonalen Verwaltung und der Anstalten des Staates. Auch Bestände von Rechtsvorgängern des heutigen Kantons – mehrheitlich des Kantons Säntis – sind vorhanden.

Drucken
Teilen

Das Staatsarchiv St. Gallen sichert seit der Kantonsgründung 1803 Dokumente der kantonalen Behörden, der kantonalen Verwaltung und der Anstalten des Staates. Auch Bestände von Rechtsvorgängern des heutigen Kantons – mehrheitlich des Kantons Säntis – sind vorhanden. Das Staatsarchiv ergänzt die Quellen staatlicher Herkunft durch die Übernahme von Archivalien, die aus privater Hand stammen und denen Gewicht für die kantonale Geschichte zukommt. Die Kundschaft des Staatsarchivs besteht zum Einen aus Behörden, Amtsstellen der kantonalen Verwaltung sowie Gerichten und Gemeinden. Den Grossteil bilden jedoch Privatpersonen. 1168 Anfragen stellten sie im Jahr 2014. (uam)

www.staatsarchiv.sg.ch