Priorität bei zwei Schulen

FLAWIL. «Wir fahren zweigleisig», sagt Schulratspräsident Christoph Ackermann. Das eine sei die planerische Konzeptarbeit über das Gemeindegebiet, das andere die Anpassungen an den von der Lage her unbestrittenen Spielplätzen, auf denen Geräte abgebaut werden mussten.

Drucken
Teilen

FLAWIL. «Wir fahren zweigleisig», sagt Schulratspräsident Christoph Ackermann. Das eine sei die planerische Konzeptarbeit über das Gemeindegebiet, das andere die Anpassungen an den von der Lage her unbestrittenen Spielplätzen, auf denen Geräte abgebaut werden mussten. Auch dafür sei die Kooperation mit Eltern und Kindern gesucht worden. Priorität bei der Umsetzung haben, laut Christoph Ackermann, der Kindergarten und die Schule Grund. Hier hätten die Kinder bereits Modelle gebastelt und ihre Wünsche geäussert. Nach den Sommerferien sollen die Planung, Finanzierung und Umsetzung aufgegleist werden. Dennoch rechnet Ackermann kaum mit einem Baubeginn vor dem Frühjahr 2016. Ebenfalls nach den Ferien soll der Pausenplatz der Schule Feld ins Visier genommen werden. (ahi)

Aktuelle Nachrichten