Präsidium wird frei

Präsident Alfons Brühwiler und Aktuarin Ursula Fürer treten zu den Erneuerungswahlen nicht mehr an.

Drucken
Teilen

dussnang. Im Herbst 2010 finden Erneuerungswahlen der katholischen Kirchenbehörden statt. Alfons Brühwiler (Präsident), Ursula Fürer (Aktuarin), Cornel Stadler (Vizepräsident) und Patricia Willimann (Pflegerin) wollten zurücktreten. Nach reiflicher Überlegung und für einen «sanften» Übergang wurde folgende Variante ins Auge gefasst. Alfons Brühwiler und Ursula Fürer stellen sich nicht mehr zur Wahl.

Patricia Willimann tritt als Kirchenpflegerin per Ende 2010 zurück, zur Wahrung der Kontinuität und zur Einarbeitung der neuen Pflegerin oder des neuen Pflegers wird sie sich als Aktuarin zur Verfügung stellen. Cornel Stadler wird sich für eine weitere Amtsperiode als Vizepräsident auf die Liste setzen lassen. Dies heisst, dass für die Wahlen im Herbst 2010 eine Präsidentin oder ein Präsident sowie eine Pflegerin oder ein Pfleger gesucht werden.

Beitrag noch nicht genehmigt

An der ordentlichen Kirchgemeindeversammlung erläuterte Patricia Willimann, Kirchenpflegerin, die Jahresrechnung 2009. Diese schliesst mit einem kleinen Rückschlag von Franken 6242 Franken ab. Der gute Abschluss sei auch dank des Finanzausgleichsbeitrages von 100 000 Franken der Katholischen Landeskirche Thurgau zustande gekommen. Das Budget 2010 basiert auf einem gleichbleibenden Steuerfuss von 27 Prozent. Der Finanzausgleichsbeitrag für das laufende Jahr ist von der Synode noch nicht genehmigt.

Dem Budget 2010, welches einen Rückschlag von Franken 65 900 aufweist, wurde ohne weitere Fragen Zustimmung erteilt.

Neue Organisation

Am 22. November 2009 wurden die Richtpläne zur Errichtung der Pastoralräume vom Bischof in Kraft gesetzt. Die Voraussetzungen sind geschaffen, und die Pfarreien müssen bis 2015 die vorgesehenen Pastoralräume bilden. Der Kanton Thurgau zählt 54 Kirchgemeinden. Diese Pfarreien sind in 13 Pastoralräume eingeteilt worden. Au, Fischingen, Dussnang und Bichelsee bilden den Pastoralraum 9.

Gemeinsam wird in die Zukunft geschaut. Das heisst, dass pfarreiübergreifend im Pastoralraum zusammengearbeitet wird, und Anlässe sowie Gottesdienste gemeinsam durchgeführt werden. Wichtig scheint den Verantwortlichen von Katholisch-Dussnang, dass positiv mit Veränderungen umgegangen und gemeinsam ein neuer, gangbarer Weg gefunden werde.

Mit den Pfarreiverantwortlichen Daniela Albus (Bichelsee), Pater Gregor Brazerol (Au-Fischingen) und Pfarrer Walter Rieser (Dussnang) seien gute Voraussetzungen geschaffen, und es kann positiv in Richtung Pastoralraum 9 geblickt werden. (pd.)

Aktuelle Nachrichten