PRÄSENZ: Region ist gut in Schuss

Die Region Wil ist sehr gut etabliert im Kantonalvorstand der Schützenveteranen. Das zeigte sich auch bei den Neuwahlen.

Drucken
Teilen

An der 101. Delegiertenversammlung der St. Galler Schützenveteranen wurde der Vorstand für die Amtsdauer 2017 bis 2020 gewählt. Es lagen die Rücktritte von Kassier Thomas Stillhart, Oberhelfenschwil, Aktuar/Pressechef Ernst Inauen, Zuckenriet, Kan­tonalfähnrich Peter Hengartner, Zuckenriet, sowie Vizefähnrich Ernst Weber, Niederhelfenschwil, vor. Als neuer Kassier erhielt der Zuzwiler Konrad Schweizer das Vertrauen. Edi Mader, Niederhelfenschwil, ersetzt Peter Hengartner und Franz Thalmmann folgt auf Ernst Weber. Damit ist die Region Wil erneut sehr gut im Kantonalvorstand der Schützenveteranen etabliert.

In Anerkennung ihrer langjährigen Vorstandstätigkeit wurden Ernst Inauen und Peter Hengartner zusammen mit Thomas Stillhart und Xaver Steiner, abtretender Präsident der GPK, zu Ehrenmitgliedern ernannt. Aus der Liste der Ehrenmitglieder ist ersichtlich, dass sechs der vierzehn Geehrten aus der Region Wil kommen. Neben den Neuen gehören auch Josef Balmer (seit 2001) und Robert Signer (2015), beide Wil, und die beiden Zuckenrieter Peter Staubli (2011) und Werner Schnider (2012) dazu. Damit ergibt sich die einmalige Situation, dass in Zuckenriet vier Ehrenmitglieder des kantonalen Verbandes wohnen. (pd)