Präqualifikationsverfahren für Saalbauprojekt startet

Der Gemeinderat Kirchberg will in einer ersten Ausschreibung Interessenten für die Ausarbeitung eines Saalbauprojektes suchen.

Drucken
Teilen

kirchberg. Seit über sechzig Jahren wird der Saal im Hotel Toggenburgerhof für kulturelle und gesellschaftliche Zwecke verschiedenster Art genutzt. Doch der Zahn der Zeit nagt am Saal. Der energetische Zustand ist schlecht und die Bühne zu klein. Für bestimmte Anlässe ist das Raumangebot zu klein. Gemeinderat und «Toggenburgerhof» suchen deshalb nach Alternativen.

Zweiteiliges Verfahren

Gestützt auf den Beschluss der Bürgerversammlung 2010 betreffend die Durchführung eines Projektwettbewerbes für einen Saalbau mit Tiefgarage in Koordination mit dem Ausbauvorhaben der Hotel Toggenburgerhof AG hat der Gemeinderat die Vorbereitungsarbeiten vorangetrieben.

Es ist geplant, ein zweiteiliges Verfahren durchzuführen. In einem ersten Schritt werden die interessierten Wettbewerbsteilnehmer im Rahmen eines Präqualifikationsverfahrens evaluiert. In einem zweiten Schritt wird dann der eigentliche Projektwettbewerb mit den ausgewählten Architekturbüros auf der Grundlage eines vorgegebenen Wettbewerbsprogramms gestartet.

Interesse anmelden

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung in diesem Jahr beschlossen, Ende Dezember das Präqualifikationsverfahren zu starten. Bis im Februar 2011 haben somit die potenziellen Teilnehmer die Möglichkeit, ihr Interesse an der Wettbewerbsteilnahme anzumelden. Die definitive Auswahl wird dann ein eigens bestimmtes Preisgericht treffen.

Erst in einem zweiten Schritt wird der eigentliche Projektwettbewerb ausgelöst. Das dafür benötigte Wettbewerbsprogramm wird in den nächsten Wochen zum Abschluss gebracht und vom Gemeinderat und der Hotel Toggenburgerhof AG gemeinsam verabschiedet. In diesem Zusammenhang bildet die finanzielle Tragbarkeit der Ausbaupläne des «Toggenburgerhofs» ein wichtiges Anliegen. (gk./alb.)

Aktuelle Nachrichten