Polizei sucht nach dem Schläger von Sirnach

Drucken
Teilen

Sirnach In der Freitagnacht ist ein 37-jähriger Mann verprügelt aufgefunden worden. Das Opfer wurde schwer verletzt vor dem Gemeindesaal im Zentrum von Sirnach von einer Passantin aufgefunden. Kurz vor drei Uhr morgens ging bei der Notrufzentrale der Anruf der Frau ein. Nach Angaben mehrerer Passanten, welche sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um das Opfer kümmerten, ist der Täter nach der Attacke in noch unbekannte Richtung geflohen.

Der verletzte Mann soll vom Angreifer mit einem Faustschlag traktiert worden sein und ist verletzt liegen geblieben. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde der Mann mit einem Rettungshelikopter der Rega ins Spital gebracht. Der genaue Tathergang ist bisher noch nicht bekannt und zur Zeit Teil der Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau. Auch bis gestern Montag war die Polizei noch auf der Suche nach dem mutmasslichen Täter. Abklärungen seien jedoch am Laufen, gibt die Kantonspolizei Thurgau gegenüber der «Wiler Zeitung» bekannt.

Die Kantonspolizei ersucht deshalb die Bevölkerung um Mithilfe. Personen, welche eine Beobachtung gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistelle Münchwilen unter der Telefonnummer 071 221 48 30 zu melden.

Keine vergleichbaren Fälle

Generell ist der Kanton Thurgau, was Gewaltstraftaten angeht, im schweizweiten Vergleich durchschnittlich. So verzeichnete die Polizei im vergangenen Jahr 3,9 Straftaten auf 1000 Einwohner. In der Gemeinde Sirnach waren es 2016 jedoch insgesamt lediglich sechs Delikte, welche etwas mit Gewalt zu tun hatten. Weil die Gemeinde als eher ruhig gilt, ist dieser Fall aussergewöhnlich. Nach den Worten von Gemeindepräsident Kurt Baumann sind in Sirnach keine ähnlichen Vorfälle bekannt. (yvw)