Podestplätze am Limmat-Cup

Drucken
Teilen

Kunstturnen Mannschaftswettkämpfe im Kunstturnen haben Seltenheitswert. Umso erfreulicher, dass der Limmat-Cup die Gelegenheit zur Stärkung des Teamgedankens bot. Das TZ Fürstenland Frauen stand in drei Kategorien auf dem Podest. Im Programm 4A gab es einen zweiten Platz zu bejubeln. Erneut beste Turnerin in der Einzelwertung war Svenja Di Sarli (STV Bernhardzell) auf dem undankbaren 4. Platz. Überraschend stark präsentierte sich Maria Gojevic(STV Uzwil) auf dem 6. Diplomrang, obwohl sie sich nicht für das Team qualifiziert hatte.

Ohne ein einziges Streichresultat gewannen auch die Turnerinnen des Programms 3 Silber. Im Programm 2 gingen 16 Teams an den Start, und der dritte Platz von Lea Huber (STV Oberbüren), Jessica Hörler (TSV Engelburg), Lucia Gojevic (TV Gossau) und Milena Vieitez (STV Schwarzenbach) zeigt die Stärke dieses Teams. Erneut auch im Einzel erfolgreich war die Leaderin des Teams, Lea Huber. Sie gewann in der Einzelkategorie verdient die Silbermedaille. (pd)