Playoffs sind noch möglich

Bisher war es keine einfache Saison für den EHC Uzwil. Die junge Mannschaft hat zwar oft gute Leistungen gezeigt, aber am Ende doch verloren. Deshalb befindet sie sich mit dem drittletzten Platz auch im hinteren Teil der Tabelle. Von den Playoffs zu sprechen, wagt da natürlich niemand.

Merken
Drucken
Teilen

Bisher war es keine einfache Saison für den EHC Uzwil. Die junge Mannschaft hat zwar oft gute Leistungen gezeigt, aber am Ende doch verloren. Deshalb befindet sie sich mit dem drittletzten Platz auch im hinteren Teil der Tabelle. Von den Playoffs zu sprechen, wagt da natürlich niemand. Mit einem etwas genaueren Blick auf die Tabelle sieht das etwas anders aus. In der Qualifikation sind noch vier Spiele zu bestreiten. Danach werden die Teams in die obere und die untere Masterrunde aufgeteilt. In der unteren Masterrunde, wo Uzwil höchstwahrscheinlich spielen wird, qualifizieren sich noch die ersten beiden Teams für die Playoffs. Dabei gilt anzumerken, dass vor der Masterrunde die Punkte halbiert werden. Damit halbieren sich auch die Abstände zwischen den Mannschaften. Uzwil liegt momentan sechs Punkte hinter dem achtplazierten Chiasso. «Umgerechnet» auf die Masterrunde wären das aber nur noch drei Punkte – sprich ein einziger Sieg in der Masterrunde. Die Playoffs sind für die Uzwiler also durchaus noch im Bereich des Möglichen. Allerdings halbiert sich mit der Masterrunde auch der Vorsprung auf die hinteren Teams. Es lässt sich darüber streiten ob dieser Modus fair ist, spannend ist er aber auf jeden Fall. (reb.)