Plattform für geförderte Kunstschaffende

Der Kanton St. Gallen vergibt seit dem Jahr 1993 Werkbeiträge an Kunstschaffende aller Sparten. «Ein Beitrag ist nicht alles», sagt Esther Hungerbühler, Projektkoordinatorin von «Ausgezeichnet».

Merken
Drucken
Teilen

Der Kanton St. Gallen vergibt seit dem Jahr 1993 Werkbeiträge an Kunstschaffende aller Sparten. «Ein Beitrag ist nicht alles», sagt Esther Hungerbühler, Projektkoordinatorin von «Ausgezeichnet». «Ein Beitrag, in diesem Fall ein finanzieller, ist nur ein einzelner Faktor eines komplexen Konglomerates an Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit ein Werk entstehen kann.» «Ausgezeichnet» ist die Präsentationsplattform der geförderten Künstlerinnen und Künstler. Vier Jahrgänge, 2011 bis 2014, sind in dieser Ausgabe von «Ausgezeichnet» vereint, zeitlich gestaffelt auf drei Häuser. (mhu)