Plakate für Kulturanlässe

In der Stadt Wil ist ab 2016 neu die Arbeitsintegration für das Kleben und Entfernen von Plakaten auf den acht städtischen Kulturplakatstellen zuständig.

Drucken
Teilen

WIL. Für Vereine und Organisationen aus der Stadt Wil respektive Veranstaltende von Anlässen ohne kommerziellen Charakter, welche in Wil stattfinden, gibt es das städtische Angebot der kostenlosen Kulturplakatierung: Insgesamt stehen auf dem Stadtgebiet acht Kulturplakatständer im Format 40 x 60 Zentimeter zur Verfügung, zusätzlich können vier interne Aushänge im Rathaus, an der Marktgasse 57, bei der Schwertstiege und beim Verwaltungsstandort Bronschhofen für A4-Plakate genutzt werden.

Bisher von der APG

Bisher wurde die Plakatierung, sprich der Anschlag und die Entfernung, durch die Allgemeine Plakatgesellschaft (APG) ausgeführt. Ab Januar 2016 wird die Beklebung der Kulturplakatständer der Stadt Wil durch die städtische Arbeitsintegration vorgenommen. Die Stadt hat die Aufgabe neu der stadtinternen Arbeitsintegration übertragen. Im Rahmen dieses Wechsels von der APG zur Arbeitsintegration werden die Kulturplakatständer an insgesamt sieben der acht Standorte ausgewechselt.

Kurze Unterbrüche

Infolge Demontage, Anpassungen und Montage kann es an einzelnen Standorten zu kurzen Unterbrüchen der Verfügbarkeit dieser Ständer kommen. Im Ablauf ergibt sich zudem die folgende kleine Änderung: Plakate, welche bis Montag (bisher: Dienstag) am Informationsschalter des Rathauses abgegeben werden, werden am Dienstag (bisher: Donnerstag) der darauffolgenden Woche geklebt. Ansonsten ergeben sich keine weiteren Änderungen. (pd)

Infos: www.stadtwil.ch/ kulturplakatierung

Aktuelle Nachrichten