Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Peterer wird Dropa-Drogerie

Heute werden die Visualisierungen ausgetauscht, heute wird der Wechsel sichtbar. Nach rund 20 Jahren als Impuls-Drogerie wechselt die Peterer Drogerie AG mit ihren Standorten in Flawil und Uzwil zur Drogeriengruppe Dropa.
Andrea Häusler
Der Zusatz «Impuls» wird aus der Firmenbeschriftung und damit von den Werbeschildern der Drogerie Peterer verschwinden. (Bild: Andrea Häusler)

Der Zusatz «Impuls» wird aus der Firmenbeschriftung und damit von den Werbeschildern der Drogerie Peterer verschwinden. (Bild: Andrea Häusler)

FLAWIL/UZWIL. «Die Impuls-Gruppe – ein Zusammenschluss selbständiger Inhaberinnen und Betreiber von Drogerien – wird weiter schrumpfen, das Label über kurz oder lang vom Markt verschwinden», sagt Daniel Gegenschatz, Inhaber der Flawiler Traditionsdrogerie. Die Zahl der Mitglieder sei in den letzten Jahren als Folge von Geschäftsauflösungen und -übergaben ständig gesunken. Einige hätten sich gänzlich von jeder Drogeriengruppe losgesagt, andere kooperierten eben mit Dropa. Tatsächlich gibt es in der Nordostschweiz, neben Sandra Peterer Gegenschatz und Daniel Gegenschatz, gerade noch zwei Drogisten, die der Impuls-Gruppe zugehören: Manuel Schneider mit seinen beiden Standorten in Thusis und Lukas Zogg in Bischofszell. Schweizweit ist Dropa an 20 Standorten präsent und arbeitet mit 45 Franchisenehmern zusammen. 12 Dropa-Drogerien befinden sich in der Nordostschweiz.

Neue Bonuskarte, neues Heft

Dropa gehört – wie Impuls seit 2011 – zum Netzwerk der Dr. Bähler Dropa AG, Zürich. Unter der Marke Dropa betreibt das Unternehmen eigene Standorte und «bedient darüber hinaus selbständige Franchisenehmer mit massgeschneiderten Dienstleistungen», wie es im Unternehmensbeschrieb heisst. Von diesen «massgeschneiderten Dienstleistungen» wird die seit 57 Jahren an der Flawiler Bahnhofstrasse domizilierte Drogerie Peterer künftig profitieren. Im Bereich des Erfahrungsaustausches, der spezifischen Ausbildungsmöglichkeiten für Mitarbeitende sämtlicher Stufen sowie – unter anderem – in bezug auf vorteilhafte Einkaufs- und Lieferbedingungen, wie Gegenschatz konkretisiert. «Die gebündelten Kräfte ermöglichen eine noch höhere Professionalität und ein gestärktes Auftreten unter dem Dach einer etablierten und entsprechend im Markt verankerten Gruppe.» Für die Kundschaft der Drogerie Peterer wird sich nur wenig ändern. Statt des «Impuls»-Magazins werde es ein Dropa-Heft geben, in dem (noch mehr) Aktionen und Aktivitäten nachlesbar seien, wie Daniel Gegenschatz sagt. Die Publikation werde erstmals am kommenden Donnerstag verteilt. Neu ist auch die Bonuskarte. Wobei die bisher gesammelten Punkte übertragbar seien.

Neuer Markstein

Die Drogerie Peterer, ursprünglich in den Räumen der heutigen Papeterie Schäfler domiziliert, ist mit kreativen Geschäftsideen gross geworden. Sepp Peterer setzte auf Naturheilmittel, Hausspezialitäten für Mensch und Tier, und er baute einen Warenversand auf. 1992 zog die Drogerie ein Haus weiter, an den heutigen Standort. Vier Jahre später stiessen Sandra Peterer, Tochter von Sepp und Cecilia, und ihr Mann Daniel Gegenschatz – beide eidg. dipl. Drogisten – zum Unternehmen. Im selben Jahr übernahm die Drogerie die (2013 wieder verkaufte) Filiale in Bischofszell. Seit 1999 betreibt die Drogerie Peterer den Standort im Coop-Center in Uzwil. Das Unternehmen beschäftigt heute 22 Mitarbeitende, 10 davon in Flawil.

Daniel Gegenschatz Inhaber der Drogerie Peterer in Flawil und Uzwil (Bild: pd)

Daniel Gegenschatz Inhaber der Drogerie Peterer in Flawil und Uzwil (Bild: pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.