Pausenareal steht vor dem Umbau

Einsprachen hatten die Umsetzung des Gestaltungskonzepts für die Aussenanlagen des Schulhauses Grund verhindert. Nun wurde das Projekt angepasst.

Drucken
Teilen
Wie die Schilder zeigen, sind die Flawiler Schulspielplätze öffentlich zugänglich. (Bild: rkf)

Wie die Schilder zeigen, sind die Flawiler Schulspielplätze öffentlich zugänglich. (Bild: rkf)

Aus Sicherheitsgründen mussten im Herbst 2014 verschiedene Spielgeräte rund um die Schuleinheit «Grund» abgebrochen werden. Im Frühling 2015 lagen die Pläne für eine Neugestaltung des Aussenareals öffentlich auf. Aufgrund von Einsprachen wurde das Baugesuch vom Schulrat aber wieder zurückgezogen. Nach konstruktiven Gesprächen zwischen einer Delegation der Einsprechenden und Vertretern von Schule und Gemeinde als Bauherrschaft wurde das Projekt überarbeitet: Geräte wurden neu plaziert, deren Ausrichtung geändert sowie ihre Ausgestaltung bezüglich Höhe und Breite reduziert, teilen Schul- und Gemeinderat mit.

Die revidierten Pläne liegen nun ab kommendem Montag bis zum 7. November im Gemeindehaus öffentlich auf.

Liegt das bewilligte Baugesuch vor, wird mit den Bauarbeiten möglichst noch in diesem Jahr begonnen. Aufgrund der bereits grossen zeitlichen Verzögerung und weil der Winter naht, wird auf den ursprünglich vorgesehenen Einbezug von Schülerinnen und Schülern, Lehrpersonen und Eltern beim Bau verzichtet. Handwerker werden die nötigen Arbeiten vornehmen. Läuft alles nach Plan, steht der neugestaltete Pausenplatz den Kindern im ersten Quartal des kommenden Jahres zur Verfügung. (rkf/red.)