Parkplatz ohne Baubewilligung

MÜNCHWILEN. Mitte Mai wurde an der Weinfelderstrasse, ausserhalb St. Margarethen vor Sedel, eine unmittelbar an der Kantonsstrasse gelegene Fläche ausgeebnet und bekiest. Die so bearbeitete Fläche sollte als Parkplatz für mehrere Personenwagen dienen.

Merken
Drucken
Teilen

MÜNCHWILEN. Mitte Mai wurde an der Weinfelderstrasse, ausserhalb St. Margarethen vor Sedel, eine unmittelbar an der Kantonsstrasse gelegene Fläche ausgeebnet und bekiest. Die so bearbeitete Fläche sollte als Parkplatz für mehrere Personenwagen dienen.

Für diese Arbeiten wurde jedoch kein Baugesuch eingereicht. Eine Baubewilligung liegt also nicht vor. Ausserdem liegt der erstellte Parkplatz in der Landwirtschaftszone. Die Personenwagen können rückwärts auf die ausserorts mit 80 km/h befahrene Kantonsstrasse gefahren werden, und die sogenannte Sichtberme ist nicht eingehalten. Der Gemeinderat verfügte die sofortige Einstellung der Bauarbeiten und verlangte die Abgabe eines Baugesuches innerhalb einer vorgegebenen Frist. Wird kein Baugesuch eingereicht, muss die erstellte Anlage zurückgebaut werden.

Für Gemeindepräsident Guido Grütter ist es unverständlich, wie er in den Gemeindemitteilung schreibt, «weshalb Bauherren die Dienste des Amtes für Bau und Umwelt nicht vor der Ausführung eines Bauvorhabens in Anspruch nehmen, um sich beraten zu lassen und das Bewilligungsverfahren einzuleiten». Im Rahmen des Gesetzes könnten mehrheitlich machbare Lösungen gefunden werden. (pd)