Papier und Karton wird nicht mehr so oft entsorgt

BICHELSEE-BALTERSWIL. Laut der Mengenstatistik für Kehricht und Separatsammlungen werfen die Bewohner der Gemeinde Bichelsee-Balterswil Papier und Karton nicht mehr so häufig weg wie in den vergangenen Jahren.

Drucken
Teilen

BICHELSEE-BALTERSWIL. Laut der Mengenstatistik für Kehricht und Separatsammlungen werfen die Bewohner der Gemeinde Bichelsee-Balterswil Papier und Karton nicht mehr so häufig weg wie in den vergangenen Jahren. In Zahlen ausgedrückt wurden bei der Entsorgung von Papier und Karton 94,64 Tonnen für das Jahr 2014 gemessen. In den Jahren 2013 und 2012 waren es noch 101 respektive 107 Tonnen gewesen. Zugenommen hat dafür die Entsorgung von Glas, diese ist von 41 im Jahr 2013 auf 43,84 Tonnen gestiegen. Bei der Altmetallsammlung konnte wiederum ein Rückgang beobachtet werden. Hier beträgt die Entsorgungskapazität 7,38 Tonnen, im Vorjahr waren es 9 Tonnen gewesen. Beim Altöl ist ein Rückgang von 1,8 auf 0,5 Tonnen zu verzeichnen. Im Jahr 2014 wurde auch eine beachtliche Menge an Altkleidern und Gebrauchtschuhen entsorgt, insgesamt 2,1 Tonnen. Der Erlösanteil von 302,25 Franken wurde der Institution Procap – Schweizerischer Invaliden-Verband überwiesen. (red.)

Aktuelle Nachrichten