Pächterehepaar Bürgler für weitere drei Jahre

Drucken
Teilen

Die ungenutzten und sanierungsbedürftigen Räume des Hofs zu Wil sollen in einer 3. Bauetappe instandgestellt und modernisiert werden. Als nächstes wird ein Vorprojekt ausgearbeitet. Dafür sowie für die Zwischennutzung des Gebäudes stellen die Stadt Wil, der Kanton und die Stiftung Hof zu Wil insgesamt 345000 Franken zur Verfügung. Das Vorprojekt basiert auf dem künftigen Nutzungskonzept mit dem Titel «Leben im Denkmal». Dieses enthält die Elemente «Entdecken, Arbeiten, Essen, Lesen, Einkaufen und Experimentieren».

Ein Entscheid ist bereits gefallen: Mit Edgar und Heidi Bürgler, Pächter des Gastrobetriebs, konnte der Vertrag um weitere drei Jahre verlängert werden, wie Susanne Hartmann, Präsidentin Stiftung Hof zu Wil, gestern morgen an einer Medienorientierung bekanntgab. (ph)