Ortsplanung abstimmen

Die Vereinigung Wil-Bronschhofen beeinflusst auch die Raumentwicklung und Verkehrsplanung.

Merken
Drucken
Teilen

Bronschhofen/Wil. Die Gemeinde Bronschhofen und die Stadt Wil beantworten im Zusammenhang mit der bevorstehenden Gemeindevereinigung regelmässig Fragen aus der Bevölkerung.

Heute schon zusammen

Welche Auswirkungen hat die Vereinigung auf die Ortsplanung und die Verkehrsentwicklung?

Bronschhofen und Wil bilden als Siedlung bereits weitgehend eine Einheit, eine siedlungsgliedernde räumliche Abgrenzung ist kaum mehr erkennbar. Heutige und künftige Herausforderungen im Siedlungsgebiet von Wil und Bronschhofen sind beidseits der Gemeindegrenze grösstenteils identisch und können nicht mehr alleine innerhalb von historisch gewachsenen Gemeindegrenzen gelöst werden – sie verlangen je länger je mehr nach einer grenzüberschreitenden Betrachtung. Dies ermöglicht es, Wachstumspotenziale zielgerichtet auszuschöpfen – im Interesse einer nachhaltigen Entwicklung des gemeinsamen Lebensraumes als Ganzes. Dies betrifft alle Themenbereiche gleichermassen: Raumentwicklung, Orts- und Verkehrsplanung.

Land und Stadt ergänzen sich

Es gehört zu den Kernaufgaben von Stadt- und Gemeinderat, die Entwicklung der Gemeinde zu gestalten und voranzutreiben. Auch wenn in den aktuellen Raumplanungen die gemeinsamen Berührungspunkte von Wil und Bronschhofen schon im Einzelfall aufeinander abgestimmt worden sind: Die raumplanerischen Grundsätze über das ganze Gebiet der neuen Gemeinde zu vereinheitlichen bringt zusätzliche Optimierungen und mit Blick auf die Zukunft eine gute Ausgangslage für eine weiterhin positive Entwicklung. Ortsspezifische Eigenschaften wie beispielsweise eine Altstadt mit Fussgängerzone einerseits oder landwirtschaftlich geprägte Weiler andererseits widersprechen sich dabei nicht, sondern ergänzen sich in ihrer Unterschiedlichkeit. (gk.)