Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Orgel und Poesie zum Frühling

Wil Organist Stephan Giger und die Wiler Poeten veranstalten im Rahmen von Toccata Wil am nächsten Sonntag, 11. März, ein Konzert in der Wiler Kreuzkirche. Barock, Jazz und Folk sollen lustvoll Frühlingsgefühle wecken.

Das Konzert steht unter dem Motto «Orgelmusik, gepaart mit Wortmalereien». Organist Stephan Giger verspricht: «Die Orgelpfeifen werden tanzen.» Johann Sebastian Bachs Präludium und Fuge in D-Dur wird das Konzert eröffnen. Die weiteren Titel der Gedichte lesen sich ähnlich poetisch voller Lebenslust: «In die Weite des Himmels – Klangdusche» oder «Frühlingsahnung». Die beteiligten Wiler Poeten sind Brigitta Bommer, Beda Victor, Katharina Freu, Irène Häne, Cornelia Kliesch, Christoph Siegerist und Therese Solèr.

Auf dem Musikprogramm stehen auch Werke unbekannterer Komponisten wie Hans-Martin Limberg und Naji Hakim, beides zeitgenössische Musiker. Ebenso wird vom 1991 verstorbenen lothringischen Komponisten Gaston Litaize ein Prélude und Danse fuguée erklingen. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird zur Deckung der Unkosten erhoben. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.