Orchideen-Klischees widerlegt

Dank der Alterskommission Münchwilen, die jeden Monat verschiedene Anlässe organisiert, besuchten Seniorinnen und Senioren das Orchideen-Zentrum in Sirnach.

Nadia Widmer
Merken
Drucken
Teilen
Die Seniorinnen und Senioren bestaunen die speziellen Orchideen. (Bild: nw.)

Die Seniorinnen und Senioren bestaunen die speziellen Orchideen. (Bild: nw.)

Sirnach. Die Teilnehmer des Anlasses erfuhren am Montagnachmittag inmitten von Orchideen an einem Vortrag von Roland Amsler, dem Inhaber des Orchideen-Zentrums in Sirnach, viel Wissenswertes über die Art und Haltung dieser Pflanze. Das Ehepaar Amsler erfüllte sich im Jahr 2003 den Traum ihrer eigenen Gärtnerei. Die beiden gelernten Gärtner sammelten mit grosser Leidenschaft Orchideen.

Da ihre Sammlung immer grössere Dimensionen annahm, beschlossen sie, sich mit ihrer eigenen Gärtnerei, die verschiedene Arten von Orchideen beinhaltet, selbständig zu machen. Zudem lassen sie eigens angefertigte Glasartikel, die speziell für die Haltung von Orchideen bestimmt sind, anfertigen. Diese werden teils vor Ort produziert und verkauft.

Es kommt auf die Pflege an

Die Senioren der Alterskommission Münchwilen lauschten mit grossem Interesse dem Vortrag von Roland Amsler. Mit viel Witz und Charme erklärte er, wie die Orchideen zu halten sind, und auf was man achten muss. Er präsentierte viele verschiedene Arten und erklärte deren Besonderheiten. Zudem widerlegte er das Klischee, dass Orchideen extrem anspruchsvoll und teuer seien.

Es müsse lediglich auf die Bewässerung und den Standort der Pflanzen geachtet werden. Die Pflanzen sollten an einem möglichst hellen Platz, jedoch ohne direkte Sonneneinstrahlung stehen. Als Pflegetipp riet Roland Amsler, zur Bewässerung der Pflanzen den Topf kurz ins Wasser zu tauchen und ihn gut abtropfen zu lassen.

Fachsimpeln und besichtigen

Nach dem interessanten Vortrag konnte die Gärtnerei mit den vielen verschiedenen Orchideenarten besichtigt werden.

Dabei fachsimpelten die Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner angeregt über das Umtopfen ihrer Orchideen oder wie sie diese künftig bewässern werden.