Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OL: Nachwuchs profitiert von Spitzensportförderung

Seit 2013 existiert ein Ausbildungsclub in der lokalen Talentförderstufe. Dieser ist jetzt gewachsen.

Das Übungsgefäss, das die Athleten aus dem J+S Breitensport-Training im Club zum leistungsorientierten Training im Regionalkader führen soll, ist ein grosser Gewinn für die zielorientierte Förderung von zukünftigen Talenten. Die OLGSGA und die OL Regio Wil sind bereits seit dem Beginn des Ausbildungsclubs mit dabei.

Der Erfolg kann daran gemessen werden, dass die jungen Kategorien (H/D14-16) diejenigen mit den grössten Teilnehmerzahlen und Leistungsdichte an den Nationalen OL sind. Diese Entwicklung ist in den letzten Jahren auch in den D/H18 Kategorien spürbar und dürfte ein Ergebnis der Arbeit des Ausbildungsclubs sein.

An diesen Erfolgen möchten die involvierten Vereine anknüpfen und diese weiter ausbauen. Darum schliessen sie auch die thurgorienta und die OL Amriswil mit ein und dehnen das Einzugsgebiet auf das gesamte Verbandsgebiet des ROLV NOS aus. In dieser Formation haben die Vereine von Swiss Orienteering das Label Lokaler Talent Stützpunkt ROLV NOS (LTS) für die nächsten 4 Jahre bekommen.

Im LTS teilnehmen dürfen Kinder, welche die «Piste» absolviert haben und dabei mehr als 200 Punkte erreicht haben. Dies ist ein Test, welcher von Swiss Orienteering (Schweizerischer OL-Verband) definiert wird und die Leistungsfähigkeit im OL-technischen Bereich sowie im läuferischen Bereich erfasst.

Der LTS bildet die Brücke zwischen der J+S-Clubarbeit und dem NWK NOS. Zusammen mit dem NWK können die LTS-Teilnehmenden ergänzende Trainings wie NOSOL und NOSOL+ besuchen. Der LTS organisiert spezielle Ausbildungstage und ist bestrebt, dass alle vier ROLV-NOS-Vereine gemeinsam regelmässige Trainings und Trainingslager anbieten. Auch soll den Teilnehmenden des LTS Gelegenheit geboten werden, einen Einblick in das NWK NOS zu bekommen, beispielsweise durch gemeinsam organisierte Kaderzusammenzüge.

Der LTS fördert interessierte Athletinnen und Athleten alters- und stufengerecht gemäss dem Nachwuchsförderungskonzept von Swiss Orienteering. Mit der Vergrösserung wird nicht zuletzt auch dem Wunsch gerecht, die Clubverbundenheit zu fördern und gleichzeitig die Youngsters untereinander zu vernetzen, damit sie den schönsten Sport miteinander erleben können. Spass und Freude am Sport sollen jedoch grundsätzlich immer im Vordergrund stehen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.