Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

OL: Gute Leistungen, aber Wetterpech

Die OL Regio Wil zeichnete in Zusammenarbeit mit der OLG St. Gallen/Appenzell verantwortlich für einen Schweizer Meisterschaftslauf und einen nationalen OL auf der Schwägalp.
Benjamin Müller

Benjamin Müller

sport@wilerzeitung.ch

Die Wälder und Weiden rund ­ um die bekannte Schwägalp bildeten die Wettkampfarena für die Schweizer Meisterschaften in der Mitteldistanz. Die Läuferinnen und Läufer wurden vom vielseitigen Gelände auf der Schwäg­alp gefordert. Mit Postautos wurden die 1700 Läuferinnen und Läu­fer vom Wettkampfzentrum in Nessl­au in die Schwägalp gefahren. Nach dem Start hinter dem Hotel Schwägalp wurden zuerst einige Posten im Wald angelaufen, bevor es auf die Alpweiden ging. Kurz vor dem Ziel war nochmals volle Konzentration gefragt. Es galt, sich nicht von den vielen Hügeln und Felsen zu zeitraubenden Fehlern verleiten zu lassen. Das nasskalte Wetter machte die Aufgabe nicht leichter.

Obwohl durch die Organisation des Säntis-OL-Weekends gefordert, vermochten sechs Läuferinnen und Läufer der OL Regio Wil einen Podestplatz zu erobern. Am Samstag konnten Ernst Baumann (Schwarzenbach SG | H70), Annette Hubmann (Bremgarten b. Bern | DAK), Kathrin Schmid (Rossrüti | DB) und Lisbeth Kuhn (Stehrenberg | D60) die Bronzemedaille gewinnen. Ernst Baumann zeigte zudem mit dem zweiten Platz in der Langdistanz auch am Sonntag eine gewohnt starke Leistung mit dem entsprechenden Resultat. Mit Janis Hutzli in der Kategorie H16 schaffte es zudem ein junger Läufer auf das Podest. Am nationalen Lauf zeigten meist dieselben, aber noch weitere Läufer und Läuferinnen der OL Regio Wil ihre unbestrittene Klasse.

Die Top-Ten-Platzierungen der OL Regio Wil

HE (5.2 km, 220 m, 22 Po.): 6. Daniel Hubmann (Bremgarten b. Bern) 31:58. H60 (3.4 km, 120 m, 16 Po.): 8. Töby Imhof (St. Margarethen TG) 36:03. H65 (3.1 km, 110 m, 14 Po.): 10. Alois Schneider (Lütisburg) 36:06. H70 (2.9 km, 95 m, 13 Po.): 3. Ernst Baumann (Schwarzenbach SG) 31:06. H80 (2.0 km, 50 m, 10 Po.): 4. Othmar Sauter (Münchwilen TG) 36:46. H18 (4.1 km, 180 m, 17 Po.): 10. Laurin Imhof (Balterswil) 29:16. H16 (3.7 km, 140 m, 14 Po.): 8. Janis Hutzli (Wil SG) 29:51. DAL (3.3 km, 120 m, 17 Po.): 5. Lena Imhof (Balterswil) 28:27. DAK (2.2 km, 90 m, 9 Po.): 3. Annette Hubmann (Bremgarten b. Bern) 22:34. DB (2.3 km, 70 m, 11 Po.): 3. Kathrin Schmid (Rossrüti) 36:47. 4. Brigitte Burkhart (Rossrüti) 38:55. D40 (3.4 km, 125 m, 14 Po.):. D60 (2.6 km, 90 m, 12 Po.): 3. Lisbeth Kuhn (Stehrenberg) 38:27. D65 (2.4 km, 80 m, 10 Po.): 6. Maria Brander (Bronschhofen) 36:20. D20 (4.3 km, 170 m, 18 Po.): 5. Marcia Mürner (Bronschhofen) 38:53. D14 (2.7 km, 80 m, 15 Po.): 7. Nina Hubmann (Märwil) 28:43. D10 (1.7 km, 55 m, 10 Po.): 6. Lena Schweizer (Hosenruck) 15:42.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.