Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OK der Zuzwiler Gewerbeausstellung rechnet mit 10 000 Besuchern

Im September 2019 führt das Zuzwiler Gewerbe eine Leistungsschau durch. Die «Z19» findet in Züberwangen statt. Die Gemeinde übernimmt das Patronat der Gewerbeausstellung.
Christof Lampart
Die «Z19»-Macher wollen «Nägel mit Chöpf» machen und den Gewerbetreibenden aus der Region im Herbst 2019 eine spannende Plattform für ihre Produkte und Dienstleistungen bieten. (Bild: Christof Lampart)

Die «Z19»-Macher wollen «Nägel mit Chöpf» machen und den Gewerbetreibenden aus der Region im Herbst 2019 eine spannende Plattform für ihre Produkte und Dienstleistungen bieten. (Bild: Christof Lampart)

Am Montagabend präsentierte das Organisationskomitee um Präsident Heinz Felix erstmals sein Ausstellungskonzept. Zahlreiche Gewerbetreibende aus Zuzwil und Umgebung fanden sich im «Nossi Pic» in Zuzwil ein, um zu erfahren, wie das OK «Nägel mit Chöpf» – so der Event-Slogan – machen, bzw. diese erfolgreich einschlagen wollen. Wie OK-Präsident Heinz Felix sagte, übernimmt die Gemeinde Zuzwil für die «Z19» das Patronat. Nach den Worten von Gemeindepräsident Roland Hardegger umfasst dieses Engagement neben einem Beitrag von 10000 Franken auch die Übernahme einer Defizitgarantie.

Über 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche

Dass die «Z19» vom 5. bis 8. September 2019 auf dem Areal und in den Räumen der Rutishauser AG in Züberwangen und nicht in der Turnhalle in Zuzwil über die Bühne gehen wird, hängt damit zusammen, dass der Turnhallen-Neubau im September 2019 erst wenige Wochen in Betrieb sein wird. Man will dann nicht schon wieder die ganze Schulanlage räumen, nachdem die Schülerinnen und Schüler dann bereits über ein Jahr auf ihre Turnhalle verzichten mussten. Mit den Räumen und dem Areal der Rutishauser AG habe man jedoch einen 5000 Quadratmeter grossen Ausstellungsplatz gefunden, der bestens geeignet sei, um die Anforderungen der erwarteten 70 Aussteller und erhofften 10000 Besucher zu erfüllen, wurde am Informationsabend erklärt. Geplant ist, dass die meisten Aussteller im Obergeschoss des Gebäudes ihren Stand haben. Dabei sollen die Besucher so geführt werden, dass «sie automatisch an allen Ausstellern vorbeikommen», sagte OK-Mitglied Patrick Felix, der für die Bauten zuständig ist.

Einheimisches Gewerbe hat Vorrang

Im Untergeschoss werden diverse Kulinarik-Anbieter und auch die Eventbühne ihre Plätze finden. Ebenso können Interessenten im Aussenbereich einen Stand haben. Anmelden als Aussteller kann man sich ab sofort, wobei das Gewerbe aus Zuzwil, Weieren und Züberwangen Vorrang gegenüber thematisch ähnlich gelagerten, auswärtigen Interessenten hat. Auch sind Doppelbelegungen von Ständen durch kleinere Firmen möglich, doch muss deklariert werden, wer mit wem den Stand teilen will. Aufgrund der Anmeldung wird dann entschieden, ob jemand an der «Z19» teilnehmen kann oder nicht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.