OBERUZWIL: Weniger Arbeitslose

Das RAV verzeichnet weniger Stellensuchende als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote ist allgemein rückläufig.

Drucken
Teilen
Die Anzahl stellensuchender Personen in der Region im Jahresvergleich ist rückläufig. (Bild: Gaëtan Bally/KEY)

Die Anzahl stellensuchender Personen in der Region im Jahresvergleich ist rückläufig. (Bild: Gaëtan Bally/KEY)

Wie die Fachstelle für Statistik mitteilt, ist im Einzugsgebiet des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums (RAV) Oberuzwil die Zahl der Stellensuchenden im Juni Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres rückläufig. Auch die kantonalen und die nationalen Werte haben gegenüber dem Vorjahr besser abgeschnitten. Während die Zahl der Stellensuchenden bei den jungen Erwachsenen zurückgegangen ist, war bei den älteren Personen ab 50 Jahren eine, wenn auch geringfügige, Zunahme festzustellen. Das Trend-Barometer der Fachstelle für Statistik zeigt im Kanton St. Gallen für die nächsten Monate, abgesehen von saisonalen Entwicklungen, eine Tendenz zu weiterhin sinkenden Arbeitslosenzahlen.

Die Zahl der Betriebe, die Kurzarbeit angemeldet haben, ist im Vorjahresvergleich ebenfalls deutlich rückläufig.

Im Juni dieses Jahres haben sich 230 Personen neu auf dem RAV in Oberuzwil angemeldet. Im gleichen Zeitraum haben sich 223 stellensuchende Personen abgemeldet. Im Vergleich zum Mai sind somit sieben Personen mehr eingeschrieben. Ende Juni suchten 1703 Personen eine neue Anstellung. Die Arbeitslosenquote verharrte damit auf dem Wert von 3,9 Prozent, was unter dem gesamtschweizerischen Schnitt von 4,4 Prozent liegt. (pd)