Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBERUZWIL: Neubau im November bezugsbereit

Die Arbeiten am neuen Bankgebäude der Clientis Bank Oberuzwil gehen planmässig voran. Die Investition von rund 12 Millionen Franken sind ein Meilenstein in der Geschichte der Regionalbank.
Philipp Stutz
Der Neubau kommt neben das bestehende Gebäude der Clientis Bank zu stehen. (Bild: Philipp Stutz)

Der Neubau kommt neben das bestehende Gebäude der Clientis Bank zu stehen. (Bild: Philipp Stutz)

«Die Handwerker haben bis jetzt solide Arbeit geleistet – wir verzeichnen einen guten Baufortschritt», sagt Adrian Müller, Vorsitzender der Bankleitung. Zurzeit werden die Fenster montiert, und mit dem Innenausbau kann begonnen werden. Örtliche Handwerker im Bereich Heizung, Lüftung und Sanitär sind intensiv an der Arbeit. Die vorfabrizierten Betonelemente für die Fassade werden nächstens platziert.

Die Fertigstellung der bankspezifischen Einrichtungen, der Büroräumlichkeiten, der Kundenhalle und der Ausbau der Wohnungen werden einige Monate dauern. Die bereits fertig betonierte und gedeckte Tiefgarage mit insgesamt 59 Abstellplätzen kann in der Bauphase von den Handwerkern für die Anlieferung genutzt werden. 32 Plätze gehören der Gemeinde und ein Teil davon alsdann dem Investor des Mehrfamilienhauses an der Tafelackerstrasse, dessen Name noch immer nicht bekanntgegeben worden ist. Die sieben Parkplätze zwischen Bank und Post sind inzwischen erstellt. «Das erleichtert Besuchern des Zentrums die Suche nach Parkplätzen», sagt Adrian Müller.

Sturm Burglind sorgte für Unruhe

Etwas problematisch sei die Zeit nach der Aufrichte gewesen. Das Abdichten des Daches bereitete geringfügige Probleme, da das Wetter vergangenen Dezember wegen starken Regens oft ungünstig gewesen war. Anfang Jahr sah man sich wegen des Sturms Burglind gezwungen, die Gerüstverkleidung vorübergehend zu demontieren.

Nachdem die Gemeinde Ende Januar 2017 die Baueingabe bewilligt hatte, konnte der Verwaltungsrat der Clientis Bank die Investition von rund 12 Millionen Franken beschliessen. Bereits im März 2017 wurden die Liegenschaften Wiesentalstrasse 5 und 7 abgebrochen. Mit den Aushubarbeiten konnte unverzüglich begonnen werden. Am 16. Mai 2017 wurde die Grundsteinlegung gefeiert.

Eventraum für 40 bis 50 Personen

«Wir freuen uns riesig auf die neue Bank», sagt Adrian Müller. Das Kernstück des Neubaus bildet die Kundenhalle mit dem Front Desk, vier individuellen Besprechungszimmern und dem Kundentresor. Das gesamte Erdgeschoss dient den Bankkundinnen und Bankkunden. Ein Aussenbancomat und ein zusätzliches Ein- und Auszahlungsgerät in der 24-Stunden-Zone stehen permanent zur Verfügung. Im ersten Obergeschoss werden 17 Arbeitsplätze eingerichtet, teilweise in Einzel- und in Mehrplatzbüros. Tagesarchiv und Garderoben sind ebenfalls im ersten Obergeschoss platziert. Im zweiten Obergeschoss wird ein Sitzungs- und Schulungsraum eingerichtet, und angrenzend befindet sich der Pausenraum für das Personal. Mit dem Öffnen einer Trennwand lässt sich ein Veranstaltungs- und Eventraum für 40 bis 50 Personen herrichten.

Im zweiten und dritten Obergeschoss des Gebäudes werden insgesamt vier Mietwohnungen entstehen. Zwei von ihnen sind bereits vermietet.

Philipp Stutz

philipp.stutz@wilerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.