OBERUZWIL: Für einige ist es ein Abschied

Mit über 50 Jugendlichen sind Ende Schuljahr auch Lehrpersonen aus den Oberuzwiler Schulen ausgetreten.

Drucken
Teilen
Die Pensionierten: Jean-Marc Possa, Annelies Lehmann, Priska Täschler und Eugen Wäger (von links). (Bild: PD)

Die Pensionierten: Jean-Marc Possa, Annelies Lehmann, Priska Täschler und Eugen Wäger (von links). (Bild: PD)

Ende Schuljahr haben 56 Jugendliche ihre Grundausbildung an den Oberuzwiler Schulen ab­geschlossen. 77 Kinder werden nach den Sommerferien in den Kindergarten eintreten. Schulratspräsident Roland Waltert und Gallus Rieger, Leiter Volksschule, dankten an der Schlussfeier allen an der Schule wirkenden Personen, die mit ihrem Einsatz dazu beigetragen hätten, dass Lernen und Bildung gelingt. «Das Denken charakterisiert uns Menschen auch im 21. Jahrhundert immer noch», sagte Gallus Rieger. «Think positive», lautete sein Praxistipp, denn Schule im Speziellen und Arbeit im Allgemeinen gelinge besser, wenn «wir einander Gründe geben, optimistisch und mit einem Lachen ans Werk zu gehen».

Einige langjährige Lehrpersonen feiern dieses Jahr ein Dienstjubiläum. Auf 30 Jahre kann die Heilpädagogin Jeannette Schaller zurückblicken. Seit 25 Jahren unterrichtet Lea Bernhardsgrütter an der Primarschule Oberuzwil. Nadia Eigenmann und Stephan Kolb, beide an der Oberstufe tätig, sowie Monika Rutz, Primarlehrerin in Bichwil, können je 15 Dienstjahre verbuchen. Monika König ist seit zehn Jahren als Förderlehrperson an der Oberstufe tätig und feiert wie Hanspeter Jung, Hauswart der Mehrzweckanlage Breite, das zehnjährige Dienstjubiläum in Oberuzwil. Drei Lehrpersonen wurden mit den besten Wünschen für den dritten Lebensabschnitt in die Pension verabschiedet: Annelies Lehmann stand 41 Jahre im Schuldienst und unterrichtete seit 1986 an der Primarschule Oberuzwil. Von 2001 bis 2013 übernahm sie zudem Schulleitungsaufgaben. Jean-Marc Possa arbeitete seit 1978 als Heilpädagoge und Primarlehrer. Nach Stationen in Tafers, Wald und Niederuzwil unterrichtete er die letzten fünf Jahre in der integrativen Schulungsform der Mittelstufe der Primarschule Breite.

42 Jahre als Lehrer in Oberuzwil tätig

Eugen Wäger war 42 Jahre Oberstufenlehrer in Oberuzwil. Eine längere Zeit war er auch als Schulleiter der damaligen Realschule tätig. Besonders hervorzuheben sind sein Einsatz für die Berufswahl der Schülerinnen und Schüler sowie sein Engagement für den Sport an der Oberstufe. Priska Täschler leitete während 17 Jahren die Regionalstelle Wil des schulpsychologischen Dienstes. Die Schulen Oberuzwil hätten sie als umsichtige, engagierte Fachexpertin geschätzt, sagte Gallus Rieger an der Schlussfeier.

Mit einem Dank wurden auch Schulratsmitglied Bettina Truniger sowie die Lehrpersonen Doris Weder und Claudia Scheuber verabschiedet. Ebenfalls aus dem Oberuzwiler Schuldienst austreten werden Raphaela Keller, Gaia Kollbrunner, Cécile Ottiger, Melanie Esteves, Donatella Rajo und Katrin Popp. (red)