OBERUZWIL: Chilbigottesdienst und neues Verkehrsregime

Am 28. und 29. Oktober ist in Oberuzwil wieder Chilbizeit. Es stehen Änderungen an.

Merken
Drucken
Teilen

Die fortschreitende Überbauung des Gerbi-Areals hat Auswirkungen auf die Oberuzwiler Chilbi 2017. Das OK hat zusammen mit dem Unterhaltsdienst der Gemeinde und den kantonalen Behörden ein neues Verkehrskonzept entwickelt, das nun erstmals zur Anwendung kommt.

Nicht mit dem Auto ins Dorf fahren

Der Durchgangsverkehr zwischen Wil und Flawil wird über die Bahnhofstrasse, Gerbestrasse und der Wiesentalstrasse geführt. Der verkehrsfreie Chilbibereich beginnt an der Wiesentalstrasse auf der Höhe der Clientis Bank und erstreckt sich über die Tafelackerstrasse und Teile der Wiler- und Flawilerstrasse. Hier werden die Marktstände zu stehen kommen.

Parkplätze stehen bei der Schulanlage Breite und auf Teilen der Flawilerstrasse (Fahrbahn Richtung Flawil) zur Verfügung. Die Signalisierungen müssen befolgt werden und es wird den Besuchern empfohlen, nicht mit dem Auto ins Dorf zu fahren.

Erstmals findet in diesem Jahr an der Oberuzwiler Chilbi ein ökumenischer Gottesdienst statt. Pfarrer René Schärer und Pastoralassistent Toni Ziegler laden die Bevölkerung um 10.30 Uhr zum Chilbigottesdienst im Zelt auf dem Areal der Clientis Bank ein.

Lunapark am bisherigen Standort

Die Übersichtskarte informiert die Besucherinnen und Besucher über das Angebot und den Standort der Chilbibeizen und der verschiedenen teilnehmenden Vereine. Auch einige Dorfrestaurants werden mit Chilbibetrieb aufwarten. Die jüngeren Chilbibesucherinnen und -besucher finden den kleinen, aber feinen Lunapark wiederum auf dem Platz vor dem Feuerwehrdepot. (pd)