Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBERBÜREN: Tom Widmer ist neuer Verbandspräsident

Der neue Mann an der Spitze des Regionalen Feuerwehrverbands Untertoggenburg Wil und Gossau heisst Tom Widmer. Der Kommandant der Feuerwehr der Region Wil ersetzt den bisherigen Präsidenten Stefan Kramer.
Der zurückgetretene Präsident Stefan Kramer (links) stellt seinen Nachfolger Tom Widmer vor. (Bild: Ernst Inauen)

Der zurückgetretene Präsident Stefan Kramer (links) stellt seinen Nachfolger Tom Widmer vor. (Bild: Ernst Inauen)

18 Jahre lang hatte Stefan Kramer dem Regionalen Feuerwehrverband seinen Stempel aufgesetzt. Nun stellte er sein Amt zur Verfügung. «Die Führung des Verbandes war nie eine Last für mich, ich habe sie immer gerne gemacht», sagte er an der Delegiertenversammlung des Regionalen Feuerwehrverbands vom Freitag. «Zusammen mit euch konnte ich in der Feuerwehrwelt vieles bewegen und habe dabei unzählige spannende Menschen kennen gelernt.»

Standpunkt stets mit Nachdruck vertreten

Im Gespräch würdigte auch Kramers Vorgänger, Manfred Mesmer aus Andwil, die Qualitäten des Zurücktretenden. «Stefan Kramer verfügt über viel Fachkompetenz. Seine menschliche Autorität und sein initiativer Stil kamen bei den Mitarbeitenden gut an.» In seiner früheren Funktion als Feuerwehrinspektor-Stellvertreter im Amt für Feuerschutz (AFS) des Kantons St. Gallen habe er Stefan Kramer stets als kritischen, jedoch kooperativen Menschen erlebt, erinnerte er sich. Als einen, der seine Standpunkte immer mit Nachdruck vertreten habe.

Zum neuen Präsidenten wählten die rund 70 anwesenden Delegierten den Kommandanten der Feuerwehr und des Zivilschutzes der Region Wil, Tom Widmer. Das Kassieramt übernimmt, nach dem Rücktritt von Roger Lindenmann, der Zuzwiler Feuerwehrkommandant Rolf Kreis. Als Technischer Leiter amtet neu Pascal Terziyan vom Sicherheitsverbund Gossau. Er ersetzt Andreas Dobler.

Aus- und Weiterbildung im Zentrum

Letztmals in seiner Amtszeit präsentierte Kassier Roger Lindenmann die Jahresrechnung und das Budget. Der Voranschlag 2018 sieht eine ausgeglichene Rechnung vor. Die Beiträge der Gemeinden verbleiben bei 120 Franken pro Sektion und 0,5 Rappen pro Einwohner.

In seinem Jahresbericht bezeichnete Präsident Stefan Kramer die Aus- und Weiterbildung als Hauptaufgabe des Regionalen Feuerwehrverbandes. Zum dritten Mal habe mit dem Brandcontainer die Grundausbildung der neu eingeteilten Angehörigen der Feuerwehr erfolgreich unterstützt werden können. Er habe im vergangenen Jahr alle vier vom Regionalverband organisierten Kurse besucht und sich von einer hohen Motivation und Begeisterung der rund 400 Teilnehmenden und des Kursstabes überzeugen lassen, sagte Kramer.

Gemeindepräsident Alexander Bommeli unterstrich in seinem Grusswort die Bedeutung der Feuerwehr und verdankte das Engagement im Namen des Gemeinderats und der Bevölkerung. «Auch uns liegt die Zukunft der Feuerwehr am Herzen. Daher sind wir zusammen mit den Feuerwehren von Uzwil, Oberuzwil, Niederhelfenschwil und Zuzwil an der Prüfung der Möglichkeiten für eine engere Zusammenarbeit», gab er bekannt.

Ernst Inauen

redaktion@wilerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.