Nur nicht den Faden verlieren, Flawil!

Ausgegraben

Ursula Ammann
Drucken
Teilen
In einem Video gibt ein Mitarbeiter Tipps und Tricks im Umgang mit der Nähmaschine von «Flawil Maquinas». Die Firma hat ihr Domizil mitten in der brasilianischen Stadt Sao Paulo. (Bild: Screenshot Youtube)

In einem Video gibt ein Mitarbeiter Tipps und Tricks im Umgang mit der Nähmaschine von «Flawil Maquinas». Die Firma hat ihr Domizil mitten in der brasilianischen Stadt Sao Paulo. (Bild: Screenshot Youtube)

Fast 10 000 Kilometer Luftlinie trennen sie: Die Gemeinde Flawil und die Firma «Flawil Maquinas» in Brasilien. Das Unternehmen ist mitten in der Stadt Sao Paulo beheimatet, an der Rua General Flores 178, unmittelbar an einer Kreuzung und in Nachbarschaft zu einem Restaurant.

«Flawil Maquinas» vertreibt industrielle und semiindustrielle Maschinen, Haushaltsgeräte und Zubehör aller Art. Neun Marken hat die Firma im Angebot. Darunter eine, die kurz und bündig auf «Flawil» lautet. Dem Namen des Unternehmens und der Auflistungshierarchie nach zu urteilen, ist dies die wichtigste Marke, wohl die Eigenmarke.

Einfädeln mit der Pinzette

Hoch im Kurs sind offenbar Flawil-Nähmaschinen. In Videos, welche das brasilianische Unternehmen über Facebook und Youtube verbreitet, erklärt ein motivierter Mitarbeiter, wie das Einfädeln der «Overlock Semi Industrial GN1-6D» von «Flawil Maquinas» funktioniert. Auf ein äusserst enthusiastisches «Hola» instruiert er minutenlang, welchen Weg der Faden nehmen muss. Mit lieblichem Klang in der Stimme umgarnt er die Zuschauenden. Und nicht nur im Umgang mit diesen beweist er Fingerspitzengefühl. Geschickt führt der Mann das Fädchen mit einer Pinzette über Spulen, durch Schlaufen und Löcher. Angesichts der Komplexität kann man da aber schnell einmal den Faden verlieren. Manch einem könnte sogar der Geduldsfaden reissen. Aber Hauptsache bei der Maschine selbst passiert das nicht.

Nach fast jedem Schritt dreht der Erklärende am Handrad. Dem Zuschauenden dreht sich da schon mal alles im Kopf. Vielleicht liegt dies aber an der Technomusik, die sich wie ein roter Faden durch das ganze Video zieht.

Die Frage nach der Verbindung

Auf der Oberfläche der Nähmaschine ist ein Metallschild angeschraubt. «Flawil» heisst es da gross in schwarzen Buchstaben. Etwas kleiner darunter steht «maquinas». Ein roter Stern mit Schweif umgibt den Schriftzug. «Weshalb kommt eine brasilianische Firma auf die Idee, sich mit dem Namen einer St. Galler Gemeinde zu schmücken», möchte man da wissen. Die Antwort des Unternehmens auf diese Frage steht noch aus. Möglicherweise wird sie aber nie den Weg über den Atlantischen Ozean finden.

Ursula Ammann