Nur Kenianerin war noch schneller

BERGLAUF. Im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die Langstrecken-Berglauf-Weltmeisterschaft nahm die Niederuzwilerin Angela Haldimann-Riedo am Internationalen Muttersberglauf in Bludenz statt. Sie erreichte das Ziel in 44:50 Minuten.

Merken
Drucken
Teilen
Angela Haldimann mit der Siegerin Lucy Wambui. (Bild: pd)

Angela Haldimann mit der Siegerin Lucy Wambui. (Bild: pd)

BERGLAUF. Im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die Langstrecken-Berglauf-Weltmeisterschaft nahm die Niederuzwilerin Angela Haldimann-Riedo am Internationalen Muttersberglauf in Bludenz statt. Sie erreichte das Ziel in 44:50 Minuten. Bis dahin legte Haldimann 7,5 Kilometer mit einer Steigung von 840 Metern zurück. Diese Leistung brachte ihr den zweiten Rang hinter der Berglauf-Vizeweltmeisterin Lucy Wambuy aus Kenia. Bevor Angela Haldimann den WM-Lauf bestreitet, startet sie an diesem Wochenende noch am LGT-Lauf, einem Halbmarathon im liechtensteinischen Bendern. (uno)