Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Nun ist endgültig Schluss»

Schon mehrmals haben Albina Bürge und Willi Christen angekündigt, ihre Wirtetätigkeit im Dancing Rossbode in Oberuzwil zu beenden. Ende Jahr ist es nun soweit. Den Parkplatz vor dem Hotel wollen sie verkaufen.
Philipp Stutz
Der Parkplatz vor dem Hotel Bad Buchen soll überbaut werden: Die Visiere sind gestellt. (Bilder: Philipp Stutz)

Der Parkplatz vor dem Hotel Bad Buchen soll überbaut werden: Die Visiere sind gestellt. (Bilder: Philipp Stutz)

Visiere deuten das Bauvorhaben an. Der Parkplatz vor dem Hotel Bad Buchen soll überbaut werden. Nicht vom Wirtepaar, sondern von einem Käufer dieses Grundstücks. Geplant ist ein Mehrfamilienhaus mit fünf Wohnungen samt Tiefgarage.

«Und somit endet auch unsere Wirtetätigkeit auf dem Rossbode. Nun ist endgültig Schluss»

Die Remise auf dem Grundstück hat der Überbauung zu weichen. Die Baueingabe ist erfolgt, die Einsprachefrist dauert vom 20. Oktober bis 2. November. «Ob wir das Grundstück verkaufen, hängt von der Baubewilligung ab», sagt Willi Christen. Verläuft das Verfahren positiv, fallen die Parkplätze weg.

Hotelbetrieb wird weitergeführt

Albina Bürge bleibt Eigentümerin des Hotels Bad Buchen und wird den Betrieb mit Lebenspartner Willi Christen im Gegensatz zum Restaurant/Dancing weiterführen. Das Hotel hat zwölf Zimmer, ebenso wie das dazu gehörende Nebengebäude.

«Die Zimmer sind immer gut belegt»

In den vergangenen Jahren hat das Wirtepaar das Gebäude sukzessive renoviert. Nun folgt die letzte Etappe: Fassade und Fenster harren einer Erneuerung. Willi Christen beabsichtigt, im dannzumal leer stehenden Dancing Computerkurse durchzuführen. «Die dazu nötige Infrastruktur ist vorhanden.»

Dass das Dancing keinen Gewinn mehr abwirft, hat Willi Christen gegenüber dieser Zeitung wiederholt betont. Deshalb beabsichtigte Albina Bürge, die Liegenschaft zu veräussern. Doch der angestrebte Verkauf kam nicht zustande.

«Wir werden weiter hier wohnen bleiben»

, betont Willi Christen und fügt hinzu, dass die Aufgabe der Wirtetätigkeit mit keiner Wehmut verbunden sei. Stehen doch er und seine Lebenspartnerin im Pensionsalter und wollen endlich ihren Ruhestand geniessen.

20 Jahre auf dem «Rossbode»: Willi Christen und Albina Bürge.

20 Jahre auf dem «Rossbode»: Willi Christen und Albina Bürge.

20-Jahr-Jubiläum und Austrinkete

Doch noch ist’s nicht ganz soweit. Am letzten Oktober-Wochenende wird ein Jubiläum gefeiert. Sind es dann doch 20 Jahre her, seit das Wirtepaar das Hotel Bad Buchen samt dem Dancing Rossbode übernommen hat. Zu diesem Jubiläum wird eine Livemusik aufspielen. Auf den 23. Dezember ist die Austrinkete mit den Stammgästen angesetzt.

«Unser Entscheid ist definitiv, nun gibt es kein Zurück mehr.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.