Noch drei Spiele in der Hauptrunde

Drucken
Teilen

Handball Die NLA-Frauen des HSC Kreuzlingen bestreiten ­heute Abend ihr nächstes Pflichtspiel. Sie treffen um 20 Uhr auswärts in der Eulachhalle 2B auf Yellow Winterthur. Drei Spiele in der 21 Partien umfassenden Hauptrunde stehen für die Aufsteigerinnen vom Bodensee noch an. Die realistischste Chance auf einen Punktezuwachs besitzen sie im Duell mit Yellow Winterthur, auf das man auch in der Abstiegsrunde treffen wird. Aktuell sind die Zürcherinnen sicher das beste der vier Teams, welche in der zweiten Meisterschaftsphase im April gegen den direkten Abstieg (8. Rang) und gegen die Barragespiele (7.) kämpfen werden. Mit 13 Punkten liegt Yellow drei Zähler vor Stans und deren vier vor Kreuzlingen. Auf Schlusslicht Basel beträgt der Vorsprung bereits beruhigende neun Zähler.

Für den HSC Kreuzlingen geht es nach der unglücklichen 24:25-Heimniederlage gegen Stans darum, mit einem Punktgewinn bei Yellow wieder an den Innerschweizerinnen vorbeizuziehen und den Vorsprung auf Schlusslicht Basel von derzeit fünf Punkten weiter auszubauen. Die bisherigen zwei Partien gegen Winterthur verliefen eng. Das erste Duell verlor der HSCK zu Hause mit 21:23. Und im zweiten Vergleich trennte man sich 14:14, wobei auch hier der HSCK bis drei Minuten vor dem Abpfiff noch mit zwei Treffern vorne ­gelegen hatte. Demnach wäre es also an der Zeit, dass sich die Kreuzlingerinnen endlich den ersten Derbysieg über Yellow ­sichern können. Es wären zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. (mru)