Niederwil in der Hand von Dschungelbewohnern

NIEDERWIL. Heute Freitag und und morgen Samstag übernehmen Dschungelbewohner in Niederwil das Zepter. Das Fasnachtsprogramm startet heute um 19.30 Uhr mit dem Guggen-Monsterkonzert auf dem Schulhausplatz.

Drucken
Teilen

NIEDERWIL. Heute Freitag und und morgen Samstag übernehmen Dschungelbewohner in Niederwil das Zepter. Das Fasnachtsprogramm startet heute um 19.30 Uhr mit dem Guggen-Monsterkonzert auf dem Schulhausplatz. Mit den Tüüfelshusaren Wil, Öpfel-Chlöpfer Muolen, Sauknapp Herisau, Schlosshüüler Bürglen, Thuurvögel Schwarzenbach und Schprötzchante Zuzwil haben sich auch dieses Jahr wieder tolle Guggenformationen für Konzerte angemeldet.

Diese Gruppen treten später jeweils zur vollen Stunde auch im dekorierten Schulhaussaal auf und ergänzen das Unterhaltungsprogramm. Das Duo Pläuschler sorgt dafür, dass auch ältere Fasnächtlerinnen und Fasnächtler auf ihre Rechnung kommen und vom Dschungel-Fieber gepackt werden.

Umzug am Nachmittag

Der Samstag gehört zuerst den Jüngsten. Um 13.30 Uhr startet der Fasnachtsumzug mit dem Motto «Dschungel-Fieber» und führt vom Himmelrich über die Oberbürerstrasse zum Dorfzentrum. Es haben sich 14 Sujets angemeldet, darunter auch die Guggenmusiken Ziegelhöttler U20, die Gassächlöpfer Gossau und die Buschmusik Niederwil. Anschliessend öffnen sich die Türen des Schulhaussaals für den Familienmaskenball. Für die musikalische Unterhaltung sorgt DJ Caipirinha zusammen mit den am Umzug teilnehmenden Guggen.

Lumpenball als Höhepunkt

Den Höhepunkt der Niederwiler Fasnacht 2014 bildet der Lumpenball. Ab 20 Uhr spielen die Pläuschler zur grossen Fasnachtsparty auf. Für Abwechslung sorgen die Guggenmusiken Gasseschränzer Kreuzlingen, Städtlischränzer Lichtensteig, Gassächlöpfer Gossau, Räblüüs Rorschacherberg und Henauer Gugger. Masken sind willkommen, die besten Einzel- und Gruppenmasken werden prämiert. Am Fasnachtswochenende ist auch die Zubi-Bar in der alten Rössli-Bar (Eingang vom Sportplatz her) geöffnet. (pd)

Aktuelle Nachrichten