NIEDERUZWIL: Filmspass mit Sonnenenergie

Auch diesen Sommer gibt es auf dem Begegnungsplatz wieder ein Solarkino. Livemusik stimmt auf die Filme ein.

Drucken
Teilen

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wird auch in diesem Sommer in Niederuzwil ein Solarkino eingerichtet. Die Gemeinde führt in Zusammenarbeit mit der Energieagentur St. Gallen auf dem Begegnungsplatz zwei Filmabende unter freiem Himmel durch. Am Freitag, 4. August, wird der deutsche Kinofilm «Keinohrhase» und einen Tag später, am Samstag, 5. August, die Fortsetzung «Zweiohrküken» mit Til Schweiger und Nora Tschirner gezeigt. Filmbeginn ist nach Einbruch der Dunkelheit. Zuvor, ab zirka 20.15 Uhr, stimmt der Uzwiler Sänger und Liedermacher Emanuel Reiter auf den Abend ein.

Neben der Unterhaltung des Publikums verfolgt das Solarkino das Ziel, das Bewusstsein und das Interesse an der Nutzung der Sonnenenergie zu wecken und zu steigern. Betrieben wird das Kino mit 100 Prozent Solarstrom. Tagsüber wird die Sonnenenergie mit Hilfe eines Solarmoduls und einer Batterie gespeichert, um dann am Abend für ein tolles Kinoerlebnis zu sorgen. Die Genossenschaft Solar St. Gallen hatte das Projekt 2012 ins Leben gerufen. Seither findet das Solarkino jeden Sommer an verschiedenen Standorten in der Kantonshauptstadt statt und seit dem vergangenen Jahr auch in der Gemeinde Uzwil.

Bei schlechtem Wetter in der Gemeindebibliothek

Die Veranstalter hoffen auf viel Sonnenschein, damit die beiden Filmvorführungen am 4. und 5. August unter freiem Himmel auf dem Begegnungsplatz in Niederuzwil stattfinden können. Bei schlechtem Wetter werden die Filmabende in die Gemeindebibliothek verlegt. (urb)

Hinweis

«Keinohrhase», 4. August, ab 20 Uhr; «Zweiohrküken», 5. August, ab 20 Uhr