NIEDERUZWIL: Die Cowboys haben es erfunden

Hufeisenwerfen war im Wilden Westen die Freizeitbeschäftigung der Cowboys. Heute ist es eine Sportart. Der Hufeisen-Klub 86 SG trainiert seit Jahren auf seiner Anlage in Niederuzwil und bereitet sich dort auf Turniere vor.

Drucken
Teilen
Die Mitglieder des Hufeisen-Klubs präsentieren auf dem Platz ihres Sponsors, der Raiffeisenbank Regio Uzwil, ihre neuen Vereinsjacken. (Bild: PD)

Die Mitglieder des Hufeisen-Klubs präsentieren auf dem Platz ihres Sponsors, der Raiffeisenbank Regio Uzwil, ihre neuen Vereinsjacken. (Bild: PD)

Spätestens seit der Sendung «Schlag den Raab» ist die amerikanische Volkssportart Nr. 1 auch in der Schweiz einem breiteren Publikum bekannt. Beim Hufeisenwerfen geht es darum, in mehreren Durchgängen die Hufeisen so zu werfen, dass diese einen ein paar Meter entfernten Stab umschlingen oder wenigstens ganz nah an diesem landen.

Im Gebiet Hummel in Nie­der­uzwil befindet sich die Anlage des Hufeisen-Klubs 86 SG. Die Raiffeisenbank Regio Uzwil unterstützt diesen Verein und hat mit einem Sponsoring die neuen Vereinsjacken mitfinanziert.

In den Sechzigerjahren hat Willy Sanwald die Tradition des Hufeisenwerfens zusammen mit einem neuen Hufeisenset von Amerika in die Ostschweiz gebracht. Nachdem er eine eigene Bahn eingerichtet hatte, gewann er immer mehr begeisterte Verwandte und Bekannte für diesen Sport. So wurde 1986 durch Willy Sanwalds Sohn der erste Hufeisenclub in der Schweiz gegründet. Die Mitglieder des Hufeisenklubs 86 SG sind somit Pioniere ihres Fachs.

Mit der Sommerzeit beginnt die Saison

Der Hufeisen-Klub 86 SG bezweckt die Pflege und Förderung des Hufeisenwerfsports (Horseshoe Pitching). Regelmässige Treffen zum Training, Spieltagen, aber auch für den kameradschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekt gehören zum Programm. Die «Hufiseler» werden in der Regel mit Beginn der Sommerzeit aktiv. Um die Kameradschaften zu pflegen, treffen sich die Mitglieder allerdings auch ausserhalb der Saison im Clublokal, dem Restaurant Eintracht in Niederuzwil.

In den USA ist die ehemalige Freizeitbeschäftigung der Cowboys schon lange eine ernst zu nehmende Sportart. Auch der Hufeisen-Klub 86 SG hat seine Aktivitäten intensiviert und perfektioniert. So hält man sich seit Jahren an einen geregelten Spielplan. Zudem wird jährlich eine offizielle Clubmeisterschaft durchgeführt. Am 16. September findet ausserdem die Schweizer Meisterschaft auf der Anlage des Vereins in Niederuzwil statt. Wie bei anderen Sportarten zahlt sich der Trainingsfleiss der Vereinsmitglieder mit der Zeit aus. Davon zeugen etliche Schweizer-Meister-Titel, Turniersiege und Ehrenplätze. An der erstmals durchgeführten Europameisterschaft 2016 in Mannheim konnte eines der Mitglieder die Silbermedaille gewinnen. (pd)