Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIEDERUZWIL: Chirurg übernimmt Leitung

Auf den 1. Oktober übernimmt der St. Galler Max Fischer die ärztliche Leitung der Thurklinik AG.
Max Fischer ist Chirurg FMH und betreibt in St. Gallen eine eigene Praxis. (Bild: PD)

Max Fischer ist Chirurg FMH und betreibt in St. Gallen eine eigene Praxis. (Bild: PD)

Mitte Juli hat Klaus Peter Henle seine Funktion als ärztlicher Leiter der Thurklinik AG abgegeben. Zugleich wird er auch seine Praxis in der Thurklinik in Nieder-uzwil aufgeben, da er sich vermehrt auf seine Tätigkeiten in seinen Praxen in Herisau und Wil sowie im kantonalen Spital Wil konzentrieren will. Als Belegarzt bleibt er der Thurklinik aber weiter erhalten.

Auf den 1. Oktober wird Max Fischer die Nachfolge als ärztlicher Leiter und Mitglied der Geschäftsleitung übernehmen. Max Fischer ist Chirurg FMH und betreibt in St. Gallen eine eigene Praxis. Dank seiner bisherigen Erfahrungen als ärztlicher Leiter in einem öffentlichen Spital sei er für die Thurklinik AG der optimale Nachfolger, heisst es in einer Mitteilung.

Die Thurklinik werde von seinen Kenntnissen in der Klinikführung wie auch in Bezug auf das bevorstehende Bauvorhaben von seiner Expertise in diesem Bereich profitieren können. Der Verwaltungsrat sei überzeugt, dass die Geschäftsleitung in dieser neuen Zusammensetzung die operative Führung weiter erfolgreich gestalten wird und die künftige Entwicklung der Thurklinik in guten Händen liegt.

Bis Ende September übernimmt ad interim Stephan Ness, Leiter Anästhesie und stellvertretender ärztlicher Leiter der Thurklinik, die ärztliche Leitung.

Bei den Patientinnen beliebt

Klaus Peter Henle war seit dem 1. Oktober 2011 ärztlicher Leiter der Thurklinik. Gemeinsam mit dem kaufmännischen Leiter, Josef Hutter, war er in der Geschäftsleitung für die operative Führung der Klinik verantwortlich und übernahm wesentliche Aufgaben in der Gestaltung des Kerngeschäftes.

Bei seinen Patientinnen sei Klaus Peter Henle als Belegarzt und in seiner Praxis für seine hohe fachliche Kompetenz und seine patientenorientierte Betreuung sehr geschätzt worden, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung hätten von seinem Entscheid mit Bedauern, aber auch mit Verständnis Kenntnis genommen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.