NIEDERSTETTEN: «Stummer Diener» für Abu Dhabi

Fabio Holenstein, Lernender der Schreinerei Egli AG in Niederstetten, will nach Abu Dhabi. Nicht in die Ferien, sondern an die WorldSkills 2017. Derzeit bereitet er sich mit einem Stummen Diener, einem Stuhl, vor.

Drucken
Für Fabio Holenstein stehen nicht Medaillen im Vordergrund, sondern das Lernen für die berufliche Zukunft. (Bild: pd)

Für Fabio Holenstein stehen nicht Medaillen im Vordergrund, sondern das Lernen für die berufliche Zukunft. (Bild: pd)

NIEDERSTETTEN. Konzentriert arbeiten die St. Galler Schreiner-Lehrlinge in der Werkstatt des fit4job-Einsatzprogrammes in Heiden. Sie bereiten sich gemeinsam auf die Schreiner-Meisterschaften 2016 in Wetzikon vor. Die besten drei Kandidaten der Schreiner-Meisterschaften qualifizieren sich für die Nationalen Meisterschaften.

Die Besten im Fachgebiet Möbel und Massivholz dürfen die Schweiz an den WorldSkills Abu Dhabi 2017 vertreten. Fabio Holenstein aus Bazenheid, Lernender der Schreinerei Egli AG in Niederstetten, nimmt dieses Jahr zum zweiten Mal an den Schreiner-Meisterschaften teil. Bei seiner letzten Teilnahme vor zwei Jahren hat er den vierten Platz von 36 Kandidaten erreicht.

Zwölf Übungstage

Momentan bereitet er sich mit einem Stuhl aus Eschenholz vor. Der sogenannte «Stumme Diener» war vor zwei Jahren das Prüfobjekt an den Schreiner-Meisterschaften. Das komplexe Teil wird von Hand und mit stationären Maschinen gefertigt.

Thomas Vogler, Nati-Trainer und Berufsschullehrer, betreut Fabio und seine Mitstreiter bei ihren Vorbereitungen. Total absolvieren sie zwölf Übungstage zu acht Stunden in Begleitung von Thomas Vogler. Er zeigt den Lernenden, wo die Schwierigkeiten liegen, und wie sie sich noch besser vorbereiten können.

Ausserhalb dieser Trainingseinheiten hat Fabio die Möglichkeit, seine Fähigkeiten im Lehrbetrieb zu erweitern. Seine Mitarbeiter sind ehemalige Teilnehmer der Berufsweltmeisterschaften. Ihre Erfahrungen helfen ihm, sich mental und praktisch vorzubereiten.

Ziel ist ein Podestplatz

Fabios Stärken liegen in der maschinellen Holzbearbeitung. Das genaue Arbeiten stellt dabei die grösste Herausforderung dar. Bis zum Wettkampf möchte er seine Arbeitsgenauigkeit verbessern, um ein möglichst gutes Resultat zu erzielen. Fabio nimmt aus Eigeninitiative an den Schreiner-Meisterschaften teil. Für ihn steht der Lernprozess im Vordergrund. So will er sich optimal auf sein zukünftiges Berufsleben vorbereiten. Sein Ziel ist es, einen Podestplatz zu erreichen und sich für die WorldSkills zu qualifizieren. (pd)

Aktuelle Nachrichten