Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIEDERHELFENSCHWIL: Die letzte Postfiliale in der Gemeinde schliesst

Die Poststelle wird in eine Agentur im Dorfladen umgewandelt. Die Post versichert, das Angebot könne damit beibehalten werden. Zudem profitieren Kunden von längeren Öffnungszeiten.
Bald schliesst die Poststelle Niederhelfenschwil ihre Türen für immer. Die Post führt ihr Angebot im Dorfladen weiter. (Bild: Andrea Häusler)

Bald schliesst die Poststelle Niederhelfenschwil ihre Türen für immer. Die Post führt ihr Angebot im Dorfladen weiter. (Bild: Andrea Häusler)

Der Entscheid ist gefallen. Die nächste Postfiliale in der Region wird geschlossen. Dieses Mal trifft es Niederhelfenschwil. Damit verschwindet die letzte Filiale in der Gemeinde, nachdem die Post in Lenggenwil und Zuckenriet bereits seit einigen Jahren sogenannte Filialen mit Partnern betreibt. Auch in Niederhelfenschwil wird die Post ihr Angebot künftig im Dorfladen Prima weiterführen. Die zwei Mitarbeiter der Postfiliale werden frühpensioniert. Damit habe man eine einvernehmliche Lösung gefunden, sagt Carmen Lama, Verantwortliche regionale Kommunikation Ost der Post.

Nicht rentabel und unzureichend genutzt

Die Poststelle im Dorf werde unzureichend genutzt und könne nicht rentabel betrieben werden, begründet die Post diese Massnahme in einer Medienmitteilung. Die Post habe deshalb in den vergangenen Wochen eine neue Lösung für die lokale Postversorgung gesucht. Sie habe dazu auch Gespräche mit der Gemeindebehörde von Niederhelfenschwil geführt, heisst es weiter. Das Angebot der Postagentur werde die täglich nachgefragten Postgeschäfte rund um Briefe und Pakete sowie Einzahlungen und den Bezug von Bargeld umfassen. Dieses Modell habe sich an über 900 Standorten in der Schweiz bewährt.

«In der Regel herrscht zu Beginn Skepsis. Nach der Inbetriebnahme der Filiale mit Partner zeigt sich jedoch schnell, dass ein breites Angebot erhältlich ist und die Rückmeldungen der Kunden durchwegs positiv sind», sagt Carmen Lama. Dies würden regelmässig durchgeführte Kundenbefragungen zeigen. Die Bevölkerung schätze am Part-nermodell insbesondere die längeren Öffnungszeiten. Der Prima in Niederhelfenschwil hat unter der Woche eine Stunde länger geöffnet und am Samstag bis 15 Uhr. Viele Kunden begrüssten es zudem, den Einkauf und die Erledigung von Postgeschäften miteinander kombinieren zu können. Wann die Post ihren Betrieb im Dorfladen aufnimmt, wird erst zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert. Bis zum Start des neuen Angebots bleibt die heutige Filiale der Post in Niederhelfenschwil unverändert in Betrieb.

In Absprache mit der Gemeinde führt die Post einen Informationsanlass durch, an welchem im Detail über das Angebot der neuen Partnerfiliale informiert wird. Es sei der Gemeinde und der Post ein Anliegen, der Bevölkerung das neue Angebot vorzustellen und die Fragen aus der Bevölkerung zu beantworten, betont Carmen Lama. Der Informationsanlass findet am 27. Februar im Mehrzweckgebäude in Niederhelfenschwil statt.

Gianni Amstutz

gianni.amstutz@wilerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.