NIEDERBÜREN: Ein Kerzenmeer vor der Kirche

Die Aktion «1 Million Sterne» fand in über 100 Orten der Schweiz statt. Ein Zeichen für mehr Solidarität setzte auch die Bevölkerung in Niederbüren.

Drucken
Teilen
Brennende Kerzen auf dem Vorplatz der St. Michaelskirche. (Bild: PD)

Brennende Kerzen auf dem Vorplatz der St. Michaelskirche. (Bild: PD)

Ein Kerzenmeer brachte in über 100 Orten die Schweiz zum Leuchten. Die Aktion «1 Million Sterne» der Caritas setzt ein Zeichen für mehr Solidarität mit Menschen, die zu wenig Geld zum Leben haben. In Niederbüren wurde die Aktion durch den Pfarreirat organisiert. Die St. Michaelskirche erstrahlte am Samstag von aussen wie auch von innen. Das Lichtermeer sei überwältigend gewesen, schreiben die Organisatoren. Pater Gregory Polishetti und der Pastoralassistent Eric Jankovsky zelebrierten den Gottesdienst. Das Motto des dritten Adventssonntags ist Gaudete (Freut euch) und war auch Thema in der Predigt. Die Freude soll die Herzen öffnen, damit die Menschen den Gedanken von Weihnachten aufnehmen können.

Auf dem Kirchplatz, mitten im Kerzenmeer, gab es nach dem Gottesdienst für die Besucher Glühwein, Punsch und Zopf sowie weihnachtliche Lieder durch die Jugendmusik Niederbüren. (pd)

Aktuelle Nachrichten