Nicht nur für Kaderturner aus der Ostschweiz

In der Sportarena an der Toggenburgerstrasse in Wil trainieren nicht nur die Lindenhof-Sportschüler oder die Kaderturnerinnen- und -turner aus der Ostschweiz. Auch das TZ Fürstenland Männer (TZF) sowie das TZ Fürstenland Frauen (TZFF) stehen täglich in dieser Halle.

Merken
Drucken
Teilen

In der Sportarena an der Toggenburgerstrasse in Wil trainieren nicht nur die Lindenhof-Sportschüler oder die Kaderturnerinnen- und -turner aus der Ostschweiz. Auch das TZ Fürstenland Männer (TZF) sowie das TZ Fürstenland Frauen (TZFF) stehen täglich in dieser Halle. Sie haben sich für ihre Trainings eingemietet. Sowohl das TZF als auch das TZFF haben Verträge mit dem St. Galler Kantonalturnverband mit dem Ziel, Talente auszubilden und zu fördern um diese in Kader weiterzugeben. Marianne Steinemann und ihre Tochter Aurelia sind im TZFF als Profitrainerinnen auf Teilzeitbasis angestellt. Diverse weitere Trainerinnen unterstützen die beiden ehrenamtlich, aber ebenso professionell. Ehrenamtliche Profis, sozusagen. Im TZFF turnen zurzeit rund 60 Mädchen (inklusive der Abteilung Kids Gym). Diese stehen mindestens einmal wöchentlich bis täglich auf der Matte. Prominentestes Mitglied des TZFF ist Giulia Steingruber. Sie hat den internationalen Durchbruch geschafft. Aber schon vor ihr haben unter der Leitung von Cheftrainerin Marianne Steinemann Kunstturnerinnen mit dem Gewinn von diversen Schweizer-Meister-Titeln aufgewartet. (uno)