New Yorker Bluesrocker zu Gast in Kirchberg

KIRCHBERG. Der amerikanische Bluesrock-Künstler Popa Chubby tritt am Samstag ab 20 Uhr in der «Eintracht» in Kirchberg auf. Popa Chubby ist ein waschechter Sohn des Big Apple. Er wurde 1960 in der Bronx geboren und saugte die vielfältigen musikalischen Einflüsse der Metropole auf.

Drucken
Teilen
Bluesrock-Interpret Popa. (Bild: pd)

Bluesrock-Interpret Popa. (Bild: pd)

KIRCHBERG. Der amerikanische Bluesrock-Künstler Popa Chubby tritt am Samstag ab 20 Uhr in der «Eintracht» in Kirchberg auf. Popa Chubby ist ein waschechter Sohn des Big Apple. Er wurde 1960 in der Bronx geboren und saugte die vielfältigen musikalischen Einflüsse der Metropole auf. Seine heutige Musik bedient sich daher ebenso Elementen des Soul und R 'n' B wie auch des Rocks und vor allem des Blues. Mit seiner rasiermesserscharfen, beissenden Gitarre und seinen Fähigkeiten als Songwriter verbindet Popa Chubby künstlerisch die Wurzeln des Blues mit den modernen urbanen Elementen der heute angesagten Musik. Zu seinem weltweiten Erfolg verholfen haben ihm seine musikalische Handschrift und seine charismatische Erscheinung. (pd)