Neues Kunstwerk am Stadtweier

WIL. Seit über zehn Jahren stellt die Stadt Wil öffentlichen Raum für wechselnde Präsentationen von Kunst zur Verfügung.

Merken
Drucken
Teilen

WIL. Seit über zehn Jahren stellt die Stadt Wil öffentlichen Raum für wechselnde Präsentationen von Kunst zur Verfügung. Auch am und um den Stadtweier Wil wurde in den vergangenen Jahren wiederholt Kunst präsentiert: Im Jahr 2011 organisierte die Künstlergruppe «Ohm 41» die Ausstellung «Taf el ente» mit verschiedenen Objekten, Bildern und Veranstaltungen. Das Objekt «Equilibrio» von Errico Mirto war anschliessend für zwei Jahre am Weier plaziert, ehe ab August 2013 das Werk «Ein Schuh des Wasserläufers» von Andreas Schedler auf dem Wasser seine Kreise zog.

Nun ist es an der Zeit, wieder ein neues Objekt zu zeigen: Der Künstler und Bildhauer Marc Moser aus Arbon stellt sein Werk «Bluetoo» an das Weierufer. Das sechs Meter hohe Kunstwerk wird für die nächsten zwei Jahre am Weier präsent sein. «Bluetoo» thematisiert gemäss Moser den Drang der Gesellschaft nach digitaler Verbindung und deren Polarität. Am Montag, 22. Juni, wird die Plazierung der Skulptur «Bluetoo» um 18.30 Uhr mit einer Vernissage gefeiert. Der Anlass, der mit Stadtpräsidentin Susanne Hartmann eröffnet wird, findet bei guter Witterung beim Skaterpark am Stadtweier und bei schlechter Witterung im Tambourenhaus statt. (pd)