Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Neues Glasfasernetz: Schnelleres Internet für Rickenbach und Kirchberg

Die Einwohner von Rickenbach dürfen sich über ein neues Glasfasernetz freuen. Auch die Kirchberger sollen schon bald vom Netzausbau profitieren: Die Vorbereitungen dafür laufen bereits.
Glasfaserkabel in Reparatur: Die beiden intakten Seiten werden in eine Muffe gesteckt, wo sie dann mit neuem Material verbunden werden. (Bild: Reto Martin)

Glasfaserkabel in Reparatur: Die beiden intakten Seiten werden in eine Muffe gesteckt, wo sie dann mit neuem Material verbunden werden. (Bild: Reto Martin)

Nach mehrmonatiger Bauzeit hat Swisscom den Ausbau des Glasfasernetzes in Rickenbach abgeschlossen. Damit stehen einem Grossteil der Einwohnerinnen und Einwohner Internetgeschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. Die Einwohner von Kirchberg müssen sich indessen noch etwas gedulden: Sie sollen voraussichtlich ab 2020 vom neuen Glasfasernetz profitieren.

Notwendig sind die Ausbauarbeiten, weil immer mehr Anwendungen mit dem Internet verbunden sind: Fernsehen, Videotelefonie oder die Arbeit von zu Hause aus. Vor allem gleichzeitige Nutzung beansprucht das Netz. Mit der neuen Internetgeschwindigkeit sind solche Anwendungen problemlos und zeitgleich möglich.

Kontinuierlicher Ausbau des Glasfasernetzes

Die Glasfasertechnologien sind modular aufgebaut und ausbaufähig. Steigt der Bedarf, kann die bereits vorhandene Glasfaser ausgebaut werden. Mit Investitionen von jährlich 1,6 Milliarden Franken in die IT und Infrastruktur trägt Swisscom zur Digitalisierung der Schweiz bei.

Markus Reber, Leiter Swisscom Netzbau, sagt: «Wir sind die einzige Anbieterin, die verspricht, schweizweit jede Gemeinde mit den neusten Glasfasertechnologien auszubauen und damit ans schnelle Internet anzuschliessen.» Swisscom ist zwar federführend beim Ausbau in Rickenbach, dennoch kann die Bevölkerung frei zwischen verschiedenen Anbietern wählen. So bieten beispielsweise Wingo, M-Budget oder Sunrise Produkte auf dem Swisscom-Netz an.

Erste Arbeiten in Kirchberg sind angelaufen

Die Kirchberger Gemeindevertretung und Swisscom haben den Ausbau sowie den Baubeginn gemeinsam abgesprochen. Die ersten sichtbaren Bauarbeiten werden Ende 2019 beginnen und rund sechs Monate andauern.

Bevor jedoch die Glasfaserkabel verlegt werden, sind noch Vorarbeiten nötig. Dazu gehört unter anderem das Einholen der Bewilligung für die Ausbauarbeiten auf privaten wie auch öffentlichen Grundstücken. Swisscom wird hierfür die Eigentümer kontaktieren und Details besprechen. In einem weiteren Schritt muss die vorhandene Infrastruktur teils aktualisiert und aufgerüstet werden, um die höheren Bandbreiten übertragen zu können. Schliesslich wird der Ausbau mit anderen Werken koordiniert, für den Fall, dass zeitgleich weitere Infrastrukturbauten wie Strassensanierungen, durchgeführt werden sollen.

Auf www.swisscom.ch/checker können Einwohner beider Gemeinden ihre Telefonnummer oder Adresse eingeben und prüfen, welche Leistungen und Produkte an ihrem Standort verfügbar sind. Ebenfalls können sie sich für eine automatische Benachrichtigung für ihren Standort eintragen. Swisscom wird die Interessenten dann informieren, sobald an ihrer Wohnadresse neue Informationen zum Ausbau vorliegen. (pd/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.