Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Neues Bauland einzonen

Die Gemeinde Niederbüren kann für die Siedlungsentwicklung eine Hektare zusätzliches Land nutzen. Am 27. Juni informiert der Gemeinderat.

NIEDERBÜREN. Aufgrund der neuen bundes- und kantonalrecht-lichen Vorgaben für die Siedlungsentwicklung wurde der Gemeinde Niederbüren für die Wohn- und Mischzone eine zusätzliche Siedlungsfläche von rund einer Hektare in Aussicht gestellt. Mittels einer Erschliessungsstudie sei nachgewiesen worden, wie eine solche noch mögliche Siedlungsfläche von rund 10 000 Quadratmetern zweckmässig angeordnet und erschlossen werden kann, teilt der Gemeinderat mit.

Im Hinblick auf einen kantonalen Richtplanerlass hat sich die Gemeinde auf die Siedlungsentwicklung im Gemeindeerlass festzulegen. Er habe deshalb eine Richtplananpassung beschlossen, informiert der Gemeinderat. Er will diese zusammen mit einer beantragten Umlegung der Bauzonen der Bevölkerung vorstellen. Die öffentliche Information findet am Montag, 27. Juni, um 20 Uhr im Gemeindesaal statt. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.