Neues Abfallreglement liegt auf

ZUZWIL. Der Gemeinderat Zuzwil informierte im Mai, dass die Kehrichtsammlung quartierweise auf Unterflurbehälter umgerüstet werden soll. Die Unterflurbehälter sind Bestandteil des Abfallreglements.

Merken
Drucken
Teilen
So oder ähnlich werden die Unterflurbehälter aussehen. (Bild: pd)

So oder ähnlich werden die Unterflurbehälter aussehen. (Bild: pd)

Der Verwaltungsrat des Zweckverbandes Abfallverwertung Bazenheid (ZAB) hat beschlossen, bei der Kehrichtentsorgung flächendeckend auf Unterflurbehälter umzustellen. Die Gemeinde Zuzwil gehört zum ZAB-Gebiet. Der Gemeinderat hat deshalb entschieden, dieses Projekt anzupacken und in den nächsten zwei Jahren die Sammlung quartierweise auf Unterflurbehälter umzustellen. Die geplante Umrüstung bedingt, dass das Abfallreglement angepasst werden muss.

Projekt stösst auf Interesse

Am 26. Mai fand in der Aula in Züberwangen eine Infoveranstaltung zur geplanten Umstellung statt. Rund 120 Personen nutzten die Möglichkeit, sich aus erster Hand über das Projekt zu informieren, und stellten verschiedene Fragen. Die Vertreter des ZAB, Claudio Bianculli und Virgile Koster, standen für Auskünfte zur Verfügung und konnten über die bisherigen Erfahrungen mit den Unterflurbehältern berichten.

Ein grosser Vorteil für den Verband wird sein, dass mit der neuen Sammelart Transportwege eingespart werden können. Öffentliche Unterflurbehälter erlauben es den Einwohnerinnen und Einwohnern zudem, ihren Kehricht zu jeder Zeit unabhängig von den Abfuhrdaten zu entsorgen. Die bisherige Haustürsammlung entfällt. Weitere Vorteile sind, dass keine Abfallsäcke mehr an den Strassen stehen und im Sommer weniger Geruchsprobleme entstehen.

Standorte noch festlegen

Der ZAB hat bereits eine Analyse der Abfallmengen in der Gemeinde Zuzwil erstellt. Aufgrund dieser Erhebungen werden anschliessend die Standorte definiert. Wenn möglich, werden die Sammelstellen auf öffentlichem Grund realisiert. Wo dies nicht möglich ist, werden mit den Grundeigentümern Verhandlungen geführt.

Vollständig überarbeitet

Das Abfallreglement der Gemeinde Zuzwil stammt aus dem Jahr 1989. Dieses bildet die Grundlage für die Kehrichtsammlung. Es regelt die Organisation der Abfallentsorgung, definiert die verschiedenen Abfallarten und legt die Finanzierung der Entsorgung fest.

Der Inhalt stimmt mit den heutigen gesetzlichen Grundlagen nicht mehr überein. Der Gemeinderat hat deshalb entschieden, das Abfallreglement vollständig zu überarbeiten und neu aufzubauen. Darin integriert wurden nun auch die notwendigen Artikel für die flächendeckende Umstellung auf Unterflurbehälter. Der Entwurf des Abfallreglementes lehnt sich an das kantonale Muster-Abfallreglement an.

Das Reglement liegt während 40 Tagen auf der Gemeinderatskanzlei zur Einsicht auf. Ein allfälliges Referendumsbegehren ist vor Ablauf der Referendumsfrist bei der Gemeinderatskanzlei einzureichen. (gk)